Neue Satellite-A50-Notebooks von Toshiba

Mit DVD-Combo- oder -Brenner-Laufwerk

Toshiba erweitert die Satellite A50-Serie um zwei neue Varianten. Die Modelle Satellite A50-100 und Satellite A50-412 sind beide mit einem Intel-Celeron-M-330-Prozessor mit einer Taktung von 1,4 GHz, 400 MHz Front Side Bus und einem L2 Cache von 512 KByte ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Grafik sorgt das Intel-855-GME-Grafikchipset, das sich bis zu 64 MByte des Hauptspeichers unter den Nagel reißt. Beide Geräte sind mit einem 15-Zoll-Bildschirm mit 1.024 x 768 Bildpunkten ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. VBA-Entwickler und IDV-Koordinator (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. (Senior) Technical Consultant (m/w/d) Network Solutions
    Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
Detailsuche

Toshiba Satellite A50
Toshiba Satellite A50
Die Speicherausstattung besteht aus 40 GByte Speicherplatz auf der Festplatte sowie einem Arbeitsspeicher von 512 MByte RAM beim Satellite A50-100 bzw. 256 MByte RAM beim Satellite A50-412.

Beim Satellite A50-100 runden ein DVD-Supermulti- und beim Satellite A50-412 ein CD-RW/DVD-Laufwerk den Leistungsumfang ab. Alle Geräte verfügen über ein V.90-Modem, 10/100-Ethernet, 3x USB 2.0 sowie VGA, S-Video und einen Parallelport. Darüber hinaus gibt es eine Firewire400-Schnittstelle, analoge Ton-Ein- und -Ausgänge sowie einen PC-Card-Slot.

Die Geräte messen 338 x 274 x 27 (vorne) /38 mm (hinten) und wiegen 2,7 kg. Akkulaufzeiten gab Toshiba leider nicht an.

Der Preis des Satellite A50-412 liegt bei 1.349,- Euro und der des A50-100 bei 1.449,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

no name 05. Sep 2004

das gibs jetzt bei media markt aber für 899 €

Azoris 19. Aug 2004

Nicht wirklich prall das Teil, und der Preis ist auch zu hoch.


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /