Abo
  • Services:

Gamecube überholt Xbox in Deutschland

Seit Start insgesamt 600.000 Gamecubes verkauft

Nintendo hat laut GfK im ersten Halbjahr 2004 vier Mal so viele Gamecubes verkauft wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damit habe die Spielekonsole Microsofts Xbox überholt und sitze nun auf dem zweiten Platz hinter dem Marktführer, der PlayStation 2 von Sony.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt sollen in Deutschland bisher 600.000 Gamecubes ein Zuhause gefunden haben. Allein zwischen Januar und Juni 2004 waren es laut Nintendo über 100.000 Stück. Der Nintendo-Marktanteil lag im ersten Halbjahr 2004 bei durchschnittlich 22 Prozent, im Juni 2004 allein schon bei 26 Prozent. Gemessen an den addierten Verkaufszahlen von Gamecube und Game Boy Advance sieht sich Nintendo als Marktführer: Für das erste Halbjahr 2004 hat die GfK ermittelt, dass 52 Prozent aller in Deutschland verkauften Videospielgeräte von Nintendo stammten.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

"Basis unseres Erfolgs sind Charaktere und interaktive Spiele, die zum Teil Kultcharakter genießen", sagt Dr. Bernd Fakesch, General Manager von Nintendo Deutschland auf einer Pressekonferenz am Messevortag. "Der Trend zum aktiven Gaming wird sich mit der nächsten Konsolen-Generation, die schon vor der Tür steht, weiter verstärken."

Weiteres Wachstum erhofft sich Nintendo vom tragbaren Nintendo DS, der als GBA-Nachfolger noch 2004 in Japan und den USA und Anfang 2005 in Europa in den Handel kommt. Den Gamecube-Nachfolger "Revolution" hat Satoru Iwata, Präsident von Nintendo, erst kürzlich angekündigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. (aktuell u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Logitech G413 mechanische Tastatur 64...
  3. 288€
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...

HICKS 20. Mai 2005

Ich kenn nen guten schenkelklopfer... Wenn nintendo untergeht nennen wir es nur noch...

WUdeldidoo 20. Mai 2005

Aaaah..er kennt lufia... DANKE GOTT,DANKE DAS ICH NOCH EINEN IN MEINEM LEBEN TREFFEN...

WUdeldidoo 20. Mai 2005

& Aber ich mag Square sehr. Nur FF find ich halt scheiße.

WUdeldidoo 20. Mai 2005

Also..du bist mir symphatisch aber ff is einfach nur schlecht.

Red XIII 27. Aug 2004

Erstmal bedeutet Rollenspiel nicht dass man eine Rolle schlüpft sondern dass man eine...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /