Abo
  • Services:

Panasonic-Handy X300 mit Aufklappdisplay

Tri-Band-Handy X300 mit VGA-Digitalkamera

Mit dem X300 kündigt Panasonic ein Tri-Band-Handy mit Kamerafunktion an, das ein Aufklappdisplay aufweist. Panasonic verspricht sich von dem um 90 Grad aufspringenden Display, dass X300-Besitzer das Handy so verwenden können, wie sie es von ihrer Digitalkamera gewohnt sind.

Artikel veröffentlicht am ,

X300
X300
Das Display im X300 klappt auf Knopfdruck um 90 Grad nach vorne auf und dient dann als Sucher für die integrierte Digitalkamera, die Bilder in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) aufnimmt und auch kurze Videoclips aufzeichnen kann. Im Zuge der üblichen Fotofunktionen eines Handys integrierte Panasonic auch einen Selbstauslöser für die Kamera.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart

Das Display liefert bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln maximal 65.536 Farben und dient außer als Sucherfenster auch für die Anzeige der übrigen Handy-Funktionen. Das 92 x 49 x 21 mm messende X300 arbeitet als Tri-Band-Gerät in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt den schnellen Datenfunk GPRS der Klasse 8.

X300
X300
Zu den weiteren Leistungsdaten gehören ein Kalender, die Unterstützung von EMS und MMS, polyphone Klingeltöne sowie ein Browser gemäß WAP 2.0 und Java-Unterstützung. Das 87 Gramm wiegende Gerät soll mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von maximal 11 Stunden erreichen und hält im Empfangsmodus rund 10 Tage durch.

Panasonic will das X300 ab Anfang September 2004 zum Preis von 299,- Euro ohne Mobilfunkvertrag anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 31,49€

RTD 19. Aug 2004

must dir nur noch nen Blauzahn-Subwoofer in de A... stecken...auch ne gute Idee;-))

Rushforce 19. Aug 2004

Genial, darauf hat die Welt gewartet. Ein Händy mit dem man um die Ecke Photographieren...

buliwyf 19. Aug 2004

Mh der würde mir als Klingelton gefallen. Für Vibrationsalarm wäre damit auch gleich...

RTD 18. Aug 2004

Darunter befindet sich ein 5,2 Liter V8 mit Edelbrock Vergaser;-)

chojin 18. Aug 2004

Öhm, was befindet sich denn hinter der Klappe? Nur die Kamera? Ich klappe das Display...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  2. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  3. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /