Abo
  • Services:

Interview: Quanta, der bessere Dreamweaver?

Golem.de: Was hat sich bei Quanta noch getan?

Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Eric Laffoon: Es ist mitunter schwierig, da den Überblick zu behalten. Wir haben in den letzten Monaten so viele Versionen veröffentlicht, dass ich mich nicht erinnern kann, welche Dinge wann hinzugekommen sind und ich schaffe es kaum, auf dem Laufenden zu bleiben, was im CVS passiert. Aber das ist der Spaß an der Sache.

Die größte Änderung, die den Leuten auffallen wird, ist die Umstellung auf KMDI, ein sehr modernes Interface, dessen Standard-Modus Ideal sehr nett ist. Nun ist es möglich, jedes der angedockten Panels zusammenzuklappen und es gibt auch einige neue Panels sowie Werkzeugleisten.

Hat man den Debugger eingeschaltet, gibt es links ein neues Panel, um Variablen zu beobachten. Rechts sind der Attribute-Editor, Dokumentation und die neuen Projekt-Profile. Damit ist es möglich, jedes Upload-Profil im Blick zu behalten, Dateien zu verändern und auch per Drag-and-Drop mit dem lokalen Projekt auszutauschen. Unten gibt es die alte Konsole, Fehlermeldungen, die neuen Break-Points und konditionalen Break-Points des Debuggers. Es gibt auch eine Debug-Toolbar, wenn der Debugger in einem Projekt eingeschaltet ist und eine neue Projekt-Toolbar, die die Verwaltung von Projektansichten vereinfacht.

Darüber hinaus existieren viele andere kleine Verbesserungen neben dem, was ich schon genannt hatte. Projekte können das "Document-Root" verschieben, so dass man leicht mit Subdomains arbeiten kann. Es lässt sich für einzelne Dateien einstellen, dass diese bei Veränderungen hochgeladen werden und es lassen sich Kommentare zu Dateien im Projekt-Baum hinterlegen. Templates können nun auch in komprimierten *.tgz-Dateien vorliegen und so aus mehreren Dateien bestehen.

Eine der aufregendsten Neuerungen ist KNewStuff, das es unseren Nutzern erlaubt, Toolbars, Scripte, Templates und anderes auszutauschen. Wir werden während aKademy am Server-Teil arbeiten. Zudem basiert Quantas KDE-CVS-Modul nun auf kdewebdev und ist damit nur eine Komponente, die in vielen Applikationen wie Kommander, KXSL dbg, KFileReplace, KLinkChecker und KImageMapEditor zum Einsatz kommt.

Golem.de: Welche Ziele verfolgen Sie mit Quanta?

Eric Laffoon: Wir konzentrieren uns darauf, die bestmögliche Umgebung zur Web-Entwicklung zu schaffen. Wir heißen jeden willkommen, der daran mitarbeiten will, und wir sind uns sicher, dass wir im nächsten Jahr zur bevorzugten Plattform für PHP und XHTML-Entwicklung werden. Wir würden uns freuen, wenn Unterstützung für weitere Sprachen hinzu kommt und wir arbeiten mit kdewebdev.org auch an einer neuen Website.

 Interview: Quanta, der bessere Dreamweaver?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

the real ezhik 15. Aug 2007

... einen Beitrag in einen 3 Jahre alten Thread. Herzlichen Glückwunsch

Kagemaru 13. Jun 2007

Ich benutzte DW auch für (x)HTML/CSS/PHP bis ich komplett auf Gentoo umstieg. Klar macht...

gwed 12. Apr 2005

Ein guter Web-Editor ist Textmode, unterstützt aber beim coden, dh. er zeigt z.B. Fehler...

WeaveDreamer *** 24. Aug 2004

ich benutzt mac os 9 und mac os x. du hast natürlich recht, dass man DAV im prinzip...

franky 24. Aug 2004

"Eine ganze Menge freier Software wird von professionellen Leuten professionell...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /