Abo
  • Services:

Snakecity bezieht Stellung und will Verein gründen

Norsk-IT: Impressumsdaten sind immer noch falsch

Im Streit zwischen Snakecity und dem Online-Händler Norsk-IT gibt es Neues zu berichten: Auf der Ausweich-Domain Snakecirty.de findet sich mittlerweile eine etwas ausführlichere Stellungnahme, die sich nicht nur auf eine E-Mail von Norsk-IT bezieht, sondern auch auf die Kritik, dass die Snakecity-Verantwortlichen ihre Identität auf Kosten ihrer Glaubwürdigkeit lieber im Dunkeln lassen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "SnakeCity-Admin" - vermutlich der Snakecity-"Sprecher" Frank Kalotschke - zitiert im Snakecirty.de-Forum eine E-Mail von Christian Böhme, dem Geschäftsführer der Norsk-IT Management & Consulting A/S. Böhme mahnt das Snakecity.de-Team zur Kontaktaufnahme, will es weitere rechtliche Konsequenzen vermeiden - und warnt es davor, in Zukunft mehr auf offenbar in Rage geschriebene Beiträge der Snakecity-Nutzer zu achten und zumindest "etwas zu zensieren". Zudem würde die Snakecity-Website Straftatbestände wie ein nicht ladungsfähiges Impressum aufweisen - was man von der Staatsanwaltschaft bereits schriftlich attestiert bekommen habe.

Inhalt:
  1. Snakecity bezieht Stellung und will Verein gründen
  2. Snakecity bezieht Stellung und will Verein gründen

Böhme bestätigte gegenüber Golem.de, eine E-Mail an Snakecity gesendet zu haben. Generell sollten Vorwürfe wie "Betrug" und "organisierte Kriminalität" - wie sie laut Böhme im Snakecity-Forum des Öfteren fallen - nicht unbedacht geäußert werden. Es sei denn, man ist sich sicher, vor einer Verleumdungsklage keine Angst haben zu müssen. In der Regel müssen rechtlich fragwürdige Forumsbeiträge nach Benachrichtigung des Forums- bzw. Gästebuchbetreibers entfernt werden. Genau in diesem Fall soll sich Snakecity bisher laut Norsk-IT nicht kooperativ verhalten haben.

Der anonyme SnakeCity-Admin sieht das anders: Man habe des Öfteren versucht, alle Fälle mit Norsk-IT zu klären, der Kontakt sei seitens Norsk-IT jedoch immer wieder abgebrochen worden. Stattdessen versuche Norsk-IT nun mit allen Mitteln, Snakecity mundtot zu machen - mit der Übernahme der Domain sei man nur auf dem falschen Bein erwischt worden. Zur Domain-Registrierung unter falscher Adresse heißt es seitens des SnakeCity-Admin nur, dass "das Ganze mehr als unglücklich" gelaufen sei.

Doch hier widerspricht sich Snakecity etwas: Einerseits heißt es, dass man umgezogen sei und vergaß, die neue Adresse mitzuteilen, andererseits habe man versucht, Snakecity so unangreifbar wie möglich bzw. nötig zu machen - womit im Test-Zusammenhang nur die inkorrekte Adresse gemeint sein kann.

Snakecity bezieht Stellung und will Verein gründen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

6 oxo 15. Jun 2006

Escom2 schrieb:-------------------------------------------------------> Integrator...

vampiere 15. Jun 2006

Escom2 schrieb:-------------------------------------------------------> Integrator...

Hermann 26. Aug 2004

Mensch, es gab keinen Inhaber! Eine nicht existierende Person oder Gesellschaft kann kein...

Hermann 26. Aug 2004

Du schreibst nur Scheiße, der Provider verwaltet als Tech-c und Zone-c die Domain für...

Ein_Link 20. Aug 2004

Die Absolute Seifenoper: Norsk-IT redet sich um Kopf und Kragen: http://snakecity.de...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /