Abo
  • Services:

Freies Software-Toolkit für GPS erschienen

Universität Texas gibt GPSTk unter der LGPL frei

Das am Labor für Raum- und Geophysik der Universität Texas entwickelte GPS Toolkit GPSTk ist jetzt in der stabilen Version 1.0 erschienen. Die GPSTk-Bibliotheken umfassen zahlreiche Funktionen, die für die Navigation via GPS genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

So unterstützt GPSTk RINEX I/O, Ephemeride-Berechnungen, ein Modell zur atmosphärischen Strahlenbrechung und Positionierungsalgorithmen. Darüber hinaus bietet GPSTk eine "Cycle-Slip-Erkennung" und -Beseitigung, Berechnung des "Total Electron Content" (TEC) der Ionosphäre und eine Manipulation von RINEX-Dateien.

GPSTk steht unter der GNU LGPL und kann daher frei eingesetzt werden, ohne dass dabei Lizenzrestriktionen für die darauf basierende Software entstehen. Die Software ist als Nebenprodukt der GPS-Forschung an der Universität Austin in Texas entstanden, die dort seit 1978 betrieben wird. Im Jahr 2003 entschieden sich die Forscher dann, die Software als Open Source verfügbar zu machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Helmut 18. Aug 2004

Was willst du den jetzt genau wissen? Unter der Geschwindigkeit(Formelzeichen v) eines...

Peacemaker 18. Aug 2004

Da sich hier ja einige ganze gut damit auskennen hab ich mal eine frage, die nicht ganz...

MaX 18. Aug 2004

Es ist die LGPL (GNU Lesser General Public License)

Rainer Tsuphal 18. Aug 2004

LGLP in der Überschrift, LGPL im Artikel, wie heißt es wirklich? Vielleicht LLPG? Kann...

MaX 18. Aug 2004

Na ja, nicht immer. Beim Landen mit Segelflugzeugen braucht man ehr Geschwindigkeit...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /