Abo
  • Services:

Acer erweitert seine DLP-Projektoren um portables Gerät

Acer PD521 mit XGA-Auflösung

Acer hat mit dem PD521 einen neuen DLP-Projektor im Programm, der eine native XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln bei einer Bildhelligkeit von 2000 ANSI Lumen und einem Kontrastverhältnis von 2000:1 bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Projektor bietet eine Keystone-Korrektur von +/- 16 Grad, ein optisches Zoom mit 1,2facher Vergrößerung und erreicht damit Projektionsdiagonalen zwischen 0,625 und 6,25 Metern bei einem Projektionsabstand zwischen 1,2 und 10 Metern. Die Anschlüsse bestehen aus VGA, S-Video sowie Composite Video.

Acer PD521
Acer PD521
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Das Gerät soll nach Herstellerangaben im Eco-Modus einen Geräuschpegel von 28 dB (A) erreichen und eine Lampenlebensdauer von bis zu 2.000 Stunden aufweisen. Das Gerät misst 277 x 237 x 107 mm bei 2,5 kg Gewicht. Eine Funkfernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

Der Acer PD521 soll 1.399,- Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

quincy 07. Okt 2004

liebäuge auch mit diesem Gerät, hört sich von den Daten ja ganz gut an für den Preis. Hat...

Budda 13. Sep 2004

Hat nun schon jemand erfahrung mit diesem Gerät ? Was hat Kindergarten Cop den nu...

d43M0n 23. Aug 2004

Geht schon in Richtung Datenprojektor :/ Kann man eigentlich pauschale Aussagen dazu...

beamerfreak 23. Aug 2004

nachtrag: 2000 Ansi-Lumen braucht ein Heimuser sicherlich nicht... Das ist schon ganz...

beamerfreak 23. Aug 2004

Das Teil ist bestimmt nicht schlecht,- allerdings sind 2000 Lampenstunden nicht gerade...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /