Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: NX - die Revolution des Netzwerk-Computing?

Golem.de: Wenn NX bereits im März letzten Jahres unter der GPL freigegeben wurde - warum dauerte es mehr als ein Jahr, bevor es zum FreeNX Server kam?

Pfeifle: Ein großes Missverständnis hinsichtlich NX in den vergangenen 15 Monaten war, dass die gesamte NX-Software von vielen Open-Source-Entwicklern als "unfrei" betrachtet wurde, da NoMachine ein kommerzielles Produkt darauf aufbaute. Ohne genauer hinzuschauen, taten sie es ab als "in der Praxis unbenutzbar, wenn nur die NX-Bibliotheken unter der GPL stehen, dagegen der NoMachine-Server proprietär bleibt". Dabei war praktisch von Anfang an ein Kommandozeilen-Tool auch im Quellcode vorhanden, das es jedem Interessierten ermöglicht, einen voll funktionsfähigen NX-Tunnel aufzubauen.

Anzeige

Franz: Ich selbst habe das kommerzielle NX erstmals auf der CeBIT 2004 mit eigenen Augen gesehen, als Kurt es mir vorführte. Beeindruckt war ich sofort. Aber selbst als ich sein erstes, sehr einfaches "nxtunnel"-Shellskript sah, das keine "Server"-Funktionen beinhaltete, sondern nur einen Peer-to-Peer-NX-Proxy-Tunnel aufbaut, fing ich nicht sofort an, den FreeNX-Code zu schreiben. Es musste zuerst das Display meines Laptops kaputtgehen, bevor NX für mich zur persönlichen Notwendigkeit wurde. Mit kaputtem Display, aber ohne Geld für eine schnelle Reparatur war die einzige Hilfe ein Zugriff via NX. Das gab mir dann den letzten Anstoß zu FreeNX.

Fabian Franz (links) und Kurt Pfeifle [Foto: www.pro-linux.de]
Fabian Franz (links) und Kurt Pfeifle [Foto: www.pro-linux.de]

Golem.de: Was können User von NX im Vergleich zu bisher verwendeten Methoden erwarten?

Franz: Was meinen Sie mit "bisher verwendete Methoden"? VNC? Citrix Metaframe? Remote Desktop? PC Anywhere? Tarantella?

Golem.de: Genau.

Franz: Im Vergleich zu allen diesen ist NX performanter und billiger. Außerdem zukunftsicherer, da im Quellcode vorliegend. Und flexibler, da mehr Betriebssytem-Plattformen abdeckend.

Pfeifle: Im Vergleich zu FreeNX und NoMachine's NX-Produkt wird sich die Performanz nicht unterscheiden. Allerdings werden Sie mit uns so schnell nicht einen kommerziellen Supportvertrag für FreeNX abschließen können. Dafür müssen Sie sich an NoMachine wenden.

Oder, falls Sie eine neue Client-Plattform, wie z.B. Symbian, brauchen: nicht bei uns. Und wenn Sie ausgefeilte Verwaltungstools mit grafischer Benutzeroberfläche oder Web-Interface haben wollen: wenden Sie sich bitte an NoMachine. Oder finden Sie andere Entwickler, die Ihnen dies machen.

 Interview: NX - die Revolution des Netzwerk-Computing?Interview: NX - die Revolution des Netzwerk-Computing? 

eye home zur Startseite
patrickulrich 03. Apr 2006

hallo kann mir jemand helfen ich suche den ASCII Code für die ALTGR taste

HAL9000 24. Aug 2004

Wenn man zwei Rechner via 100MBit mit einander verbindet mögen die klassischen Remote...

Otto d.O. 23. Aug 2004

Thin Clients mit Microsoft Terminal Server sind gang und gäbe. Ist nicht die grosse "Der...

Vigilance 23. Aug 2004

Geht auch mit den Ascii code 92, aber nervt halt.. Die Sache mit den Remotesessions ist...

fischkuchen 20. Aug 2004

jo, sieht aber trotzdem gut aus ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. headwaypersonal gmbh, Regensburg
  2. DomainFactory GmbH, Ismaning
  3. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 184,90€ statt 199,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Diewithme

    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

  2. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  3. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  4. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger

  5. Autonomes Fahren

    Waymo testet in Atlanta

  6. Newsletter-Dienst

    Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

  7. Gegen FCC

    US-Bundesstaat Montana verlangt Netzneutralität für Behörden

  8. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft

  9. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  10. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Software ist keine Frau

    Clown | 14:25

  2. Re: Facebook IST eine Echokammer

    matok | 14:22

  3. Re: Das Wichtigste an "Demokratie"

    Muhaha | 14:21

  4. Re: Ist die Tatsache dass Alexa eine Frau sein soll

    Prypjat | 14:19

  5. Wenn Software erzieherische Maßnahmen ergreift ...

    jonbae | 14:18


  1. 14:13

  2. 13:27

  3. 13:18

  4. 12:07

  5. 12:06

  6. 11:46

  7. 11:31

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel