Abo
  • Services:

ATI Catalyst 4.8 - nicht nur für Far Cry und Doom 3 wichtig

Neues Radeon-Treiberpaket bringt auch besseren Absturzschutz mit sich

Wie versprochen hat ATI sein nun erhältliches Radeon-Treiberpaket Catalyst 4.8 um Unterstützung für Geometry Instancing erweitert und seine OpenGL-Treiber überarbeitet - Ersteres ist wichtig für Far-Cry- und Letzteres für Doom-3-Fans. Verbessert wurde zudem ATIs Schutzmechanismus VPU Recover, der nun bei Treiber- und 3D-Software-Abstürzen weniger oft in den Software-Rendering-Modus wechselt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mittels Geometry Instancing nehmen ATIs DirectX-9-fähige Grafikchips der PC-CPU einiges an Arbeit ab, indem sie in 3D-Szenen ständig wiederkehrende Objekte wie Bäume und Gras in einem Rutsch generieren und diese somit beliebig oft (wieder-)verwendet werden können. Dadurch wird es auch möglich, weit entfernte Objekte auch wirklich als Objekte zu rendern und nicht einfach durch 2D-Sprites (Billboard) zu ersetzen. Bisher profitiert davon nur der aus Deutschland stammende 3D-Shooter Far Cry, der ab der Version 1.2 nicht nur Optimierungen für Nvidias GeForce-6x00er-Serie, sondern auch für Radeon-Grafikchips mit sich bringt. Allerdings hat Crytek die Geometry-Instancing-Unterstützung nicht als Standardeinstellung aktiviert - man sieht den Effekt erst, wenn man die "draw distance" in Far Cry durch ein Konsolenkommando erweitert.

Inhalt:
  1. ATI Catalyst 4.8 - nicht nur für Far Cry und Doom 3 wichtig
  2. ATI Catalyst 4.8 - nicht nur für Far Cry und Doom 3 wichtig

Die Verbesserung von VPU Recover, mit dem sich der bei einem Absturz aus dem Tritt geratene ATI-Treiber wieder fangen kann, gilt nur für Windows XP. Hier soll der Grafiktreiber sich nun deutlich öfter vollständig erholen und damit seltener nur im Software-Rendering-Modus landen.

Der Catalyst-4.8-Treiber kann dank unterstützter "EIA 861B Timing Specification" nun unter Windows 2000/XP DVI-basierte Fernseher besser ansteuern. Dazu werden die Ansteuerungsinformationen (E-EDID/DTV-Timings) ausgelesen. Werden diese von den Standardauflösungen nicht unterstützt, passen sich die ATI-Treiber automatisch an. Geboten werden folgende Digitalfernseher-Auflösungen:

640 x 480p bei 60 Hz und 25.2 MHz pclk
720 x 480p bei 59.94 Hz und 27.0 MHz pclk
720 x 576p bei 50 Hz und 27.0 MHz pclk
1.280 x 720p bei 60 Hz und 74.25 MHz pclk
1.280 x 720p bei 50 Hz und 74.25 MHz pclk
1.920 x 1.080i bei 60 Hz und 74.25 MHz pclk
1.920 x 1.080i bei 50 Hz und 74.25 MHz pclk
1.920 x 1.080p bei 60 Hz und 148.5 MHz pclk
1.920 x 1.080p bei 50 Hz und 148.5 MHz pclk

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. ProLeiT AG, Leverkusen

Weiterhin verspricht ATI effizientere Direct3D-Treiber und entsprechende Leistungssteigerungen in CPU-lastigen Fällen wie 3DMark2001, Aquamark 3, Comanche4, Dungeon Siege und Unreal Tournament 2003 sowie 2004. Zwischen 1 bis 5 Prozent soll hier der Geschwindigkeitszuwachs betragen.

ATI Catalyst 4.8 - nicht nur für Far Cry und Doom 3 wichtig 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. jetzt bei Apple.de bestellbar

Old Cyber 09. Okt 2004

Hallo Computerfachmänner und die die es noch werden wollen.Erste Gebot! Niemals das Sytem...

PlatzHirsch 25. Aug 2004

Nun ja,hmmmmmmmmmm...

terror666 22. Aug 2004

bei mir läuft der SuSE ATI 3.11 unter SuSE9.1 astrein. einzig und allein winex (oder...

xTreMe_GameR... 19. Aug 2004

Was bist du denn fuer ein Depp? Leichte Probleme mit dem Textverstaendnis in deutscher...

xTreMe_GameR... 19. Aug 2004

Ja ja sacht man dann... Ich bin kein Anfaenger wie der Blaster-Programmierer. Meinen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /