• IT-Karriere:
  • Services:

DocumentsToGo Premium mit direkter PowerPoint-Unterstützung

DocumentsToGo Premium 7 für PalmOS mit optimierter Bedienoberfläche

DataViz bietet ab sofort eine neue Version der Premium-Ausführung von DocumentsToGo an, um nun auch PowerPoint-Dateien ohne vorherige Konvertierung auf einem PalmOS-Gerät ansehen und bearbeiten zu können. Zusätzlich dazu lassen sich weiterhin Word- und Excel-Dateien ohne vorherige Konvertierung lesen und editieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit DocumentsToGo Premium 7 müssen auch PowerPoint-Dateien nicht mehr auf einem Desktop-PC konvertiert werden, bevor ein PalmOS-Gerät solche Präsentationen verarbeiten kann. Die PowerPoint-Daten können per E-Mail, Bluetooth oder Infrarot auf ein PalmOS-Gerät geladen sowie von einer Speicherkarte geöffnet werden. Da diese Funktion entsprechende Rechenleistung erfordert, setzt die Software mindestens PalmOS 5 voraus - für ältere PalmOS-Versionen bietet DataViz die vorherige Version von DocumentsToGo Premium an.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Universität Potsdam, Potsdam

Befindet sich im PalmOS-Gerät eine Digitalkamera, werden geschossene Bilder automatisch in DocumentsToGo eingelesen, was die Ansicht sowie den Versand dieser Bilder per E-Mail erleichtern soll. Eine neu gestaltete Bedienoberfläche will die Steuerung vereinfachen und bietet eine Vollbildansicht - ganz ohne störende Symbolleisten oder Menüs.

Dem Paket liegt zudem die Software FilePoint Wireless von Bachmann Software in englischer Sprache bei, um darüber drahtlos auf Dokumente in einem freigegebenen Desktop- oder Netzwerkverzeichnis zuzugreifen. Schließlich werden Links von Webseiten oder E-Mail-Adressen beim Öffnen nun automatisch an die im System angemeldeten Applikationen weitergereicht.

Über die DataViz-Homepage kann DocumentsToGo Premium 7 für PalmOS 5.x ab sofort zum Preis von 49,99 US-Dollar bestellt werden. Das Upgrade kostet 29,99 US-Dollar und gibt es auch für Kunden, bei denen die Software bei PalmOS-Geräten zum Lieferumfang gehört. Anfang September 2004 soll eine Box-Version der Software in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /