• IT-Karriere:
  • Services:

Doom 3 - und nun? Neues vom QuakeCon

Doch zurück zu Doom 3: Linux-Nutzer müssen sich noch einige Zeit gedulden. Während der Doom-3-Linux-Server bereits fertig ist und auf dem QuakeCon 2004 bereits genutzt wurde, will id Software den Server noch einige Wochen testen. Der Doom-3-Client - also das eigentliche Spiel für Linux - braucht noch etwas länger. Im Moment sieht es also so aus, als ob im August 2004 höchstens noch der Doom-3-Server für Linux erscheint, der Linux-Client aber erst im September 2004 folgt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

MacOS-Nutzer müssen sich wohl noch länger gedulden - das Spiel läuft zwar laut id Software schon gut, es fehlen aber laut Todd Hollenshead, dem CEO von id Software, noch Optimierungen und ein Mac-Publisher, denn Doom-3-Publisher Activision ist nur auf PC- und Konsolen ausgelegt. Die Optimierungen sind notwendig, damit Doom 3 nicht nur die hochgezüchteten Maschinen, sondern auch auf den Standard-Mac-Systemen gut läuft und mehr Mac-Nutzer am Spiel Interesse bekommen.

In einem Interview mit CNN/Money erklärte Hollenshead, dass die Doom-3-Demo in den nächsten Tagen erscheinen werde, bis Ende der gerade begonnenen Woche solle es so weit sein. Die Demo werde ca. zwei bis drei Stunden Spielspaß bieten, potenziellen Doom-3-Käufern also genügend Möglichkeiten zum Ausprobieren geben. In den USA wurden ersten Zahlen zufolge allein in der ersten Woche 300.000 Doom-3-Spiele verkauft, die Zahlen für Europa wurden noch nicht angekündigt. Die bereits erwähnten Erweiterungen für Doom 3 will id Software von anderen Entwicklern umsetzen lassen; Weiteres wurde hierzu noch nicht bekannt gegeben.

Auf dem QuakeCon 2004 wurde Hollenshead auch zum Thema Raubkopien befragt. Schon Tage vor der offiziellen Veröffentlichung habe man auf einer Doom-3-Marketing-Tour in Hongkong mehr oder weniger echt aussehende Doom-3-Pakete zum Verkauf angeboten bekommen - von Menschen, die weder in den Entwicklungsprozess eingebunden noch finanziell involviert waren, geschweige denn dafür bezahlt hätten, so Hollenshead. Auch private Raubkopierer sind id Software ein Dorn im Auge: Man dürfe nicht verlangen, dass Spiele weiterentwickelt würden, wenn man die Software selber auch nicht gekauft hat.

Mehr zu Doom 3 im Golem.de-Spieletest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Doom 3 - und nun? Neues vom QuakeCon
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 9 5950X für 979,90€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€, Xbox Play...

Tomstinki 01. Sep 2004

Es gibt schon einen Win98/Me Patch. Unter www.gamecopyworld.com. www.schlauberger.istim.net

Tomstinki 01. Sep 2004

Ich habe da einen schlauen Vorschlag. Erschiessen! www.schlauberger.istim.net

ThadMiller 29. Aug 2004

Gleich mal bei eBay ein Lognhorn besorgen... megggaaalllooooooooolllll :)

schl0rk 29. Aug 2004

wenn ihr umsteigungsprobleme von 98 oder me auf xp fuerchtet, nehmt einfach windows 2000...

ThadMiller 29. Aug 2004

Rechner mit alten Win 98/ME installationen dürften eh nicht die Zielgruppe von Games ala...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

    •  /