• IT-Karriere:
  • Services:

Lucas Arts: Weniger Angestellte, weniger Spiele

Spielestudio wird geschrumpft und soll damit langfristig erfolgreicher werden

Nach ersten Presseberichten der vergangenen Woche hat Lucas Arts nun offiziell Entlassungen im Rahmen von Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Die Restrukturierung von Lucas Arts soll die erste große Veränderung beim Spielestudio sein, seit Jim Ward im Mai 2004 den Präsidenten-Posten des Unternehmens übernommen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Ward zufolge könne Lucas Arts nur durch drastische Veränderungen in die Lage versetzt werden, auf lange Sicht erfolgreich zu werden. Da man sich auf weniger Spiele konzentrieren wolle, kündigte Lucas Arts 31 Spieleentwicklern. Darunter auch Randy Breen, Lucas Arts' ehemaliger Vice President of Product Development, dessen Posten Peter Hirschmann übernimmt. Hirschmann wird die eigenen und externen Entwickler überwachen. Er war zuvor an der Entwicklung von Secret Weapons Over Normandy und den kommenden Spielen Star Wars Battlefront sowie Mercenaries beteiligt. Vor seiner Zeit bei Lucas Arts war Hirschmann bei Electronic Arts tätig, wo er die Entwicklung und Veröffentlichung der Medal-of-Honor-Serie steuerte.

Lucas Arts enttäuscht immer wieder mit schlechten Nachrichten: Erst wurden die Arbeiten am Adventure "Full Throttle 2" eingestellt, dann die vom sehnlichst erwarteten "Sam & Max 2" - sehr zum Unmut des Sam-&-Max-Erfinders. Lucas Arts hatte den Entwicklungsstopp damit begründet, dass man derzeit keinen Markt für PC-Adventures sähe - obwohl andere Spielestudios das Gegenteil bewiesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...

chrizz 27. Feb 2006

ich fand sie alle geil.. monkey, indi, dott, sam&max, full throttle, ... hab sie alle...

Bibabuzzelmann 19. Aug 2004

weniger Arbeitsplätze..mehr Freizeit ^^

episode_00nix_k... 18. Aug 2004

kein verlust, der letzte gute titel war monkey island (oder so ähnlich)

<Sparkplug> 18. Aug 2004

Stimmt, und auch auf MAC, XBOX und Linux und vielleicht auch noch ein paar anderen...

Elvis 18. Aug 2004

meld! (und ich will wieder textadventueres ;)


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /