Abo
  • Services:

Apple reicht Patent auf "Chamäleon-Mac" ein

Können Apples Computer bald ihre Farbe ändern?

Apple hat beim US-Patent- und Markenamt ein Patent auf ein "aktives Gehäuse für Computer" eingereicht. Damit sollen künftige Apple-Computer in verschiedenen Farben leuchten und so ihre Farbe ändern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das am 12. April 2004 eingereichte Patent beschreibt Computer mit einem beleuchtbaren Gehäuse, das durch integrierte LEDs in verschiedenen Farben leuchten kann. Apple beschreibt in der US-Patentanmeldung Nr. 20040156192 die geplanten Computer als eine Art "Chamäleon". Dabei nennt Apple neben dem iMac auch die PowerMacs G3, G4, den nicht mehr hergestellten Cube sowie das iBook und auch die PowerBooks der Titanium-Serie als mögliche Kandidaten für den Einsatz der "Chamäleon-Technik".

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Mit roten, grünen und blauen LEDs sollen dabei durch Mischung der drei Grundfarben zahlreiche Farbvariationen möglich sein. Die Technik könne aber auch einen praktischen Nutzen haben. So könnte der Computer durch Farbveränderungen den Eingang einer neuen E-Mail oder das Auftreten eines Fehlers melden.

Die US-Site MacObserver weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Apple kürzlich in Großbritannien und zuvor schon in den USA die Marke "MorphPad" angemeldet hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

fenrat 29. Aug 2004

Das kommt mir auch irgendwir komisch vor... für mich siht das, auf den ersten blick...

ROFL 26. Aug 2004

X-MEN sollte vielleicht einfach sterben gehen. den vermisst bestimmt keiner. ist der...

knock 17. Aug 2004

Genau, ein gut installiertes MacOS X sollte genauso wenig abstürzen wie WinXP oder Linux.

derED.de 17. Aug 2004

damit ist einfach jeder der LEDs zur "gehäuseverschönerung" benutzt in zukunft in...

res 16. Aug 2004

Siehe Casemodding


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /