• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla-Browser Firefox bindet Google-Werbung à la Opera ein

Firefox mit frei platzierbarer, kontextbezogener Google-Werbung

Vielfach wenden Internetnutzer viel Mühe auf, um Werbeeinblendungen zu umgehen, oder ignorieren diese einfach. Gegen diesen Trend wurde für den Mozilla-Browser Firefox mit adbar eine Erweiterung veröffentlicht, welche kontextbezogene Werbung in die Browser-Oberfläche einbindet, wie es auch Opera vormacht. Im Unterschied zu dem norwegischen Browser werden mit den Werbeeinblendungen in Firefox aber keine Einnahmen erzeugt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit adbar soll Firefox eine hilfreiche Erweiterung erhalten, indem die Inhalte einer geöffneten Webseite analysiert werden, um darauf basierende, passende Google-Werbung in die Programmoberfläche von Firefox einzubinden. Gemäß der adbar-Webseite kann derartige Werbung durchaus sinnvoll sein, da diese sich am Surfverhalten des Nutzers orientiert.

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim
  2. SIZ GmbH, Bonn

Mit Opera 7.20 wurde diese kontextbezogene Google-Werbung in die Programmoberfläche eingebunden, sofern der Browser nicht registriert wurde. Bis zur aktuellen Opera-Version hat man die Wahl zwischen der Google-Werbung und der vorher verwendeten Werbeeinblendung - natürlich immer nur, falls der Browser nicht bezahlt wurde. Mit der Google-Werbeeinblendung wird ein Teil der Einnahmen von Opera Software abgedeckt - anders als die adbar für Firefox, die zwar die betreffenden Daten einbindet, jedoch ohne dafür entsprechende Einkünfte zu generieren.

Mit einem Augenzwinkern erklärt die adbar-Webseite, wie man die Werbeeinblendungen in Firefox wieder loswird, nachdem adbar installiert wurde. So hebt ein FAQ-Eintrag hervor, dass man per Paypal 19,- US-Dollar an die Mozilla Foundation überweist und so im Unterschied zur Registrierungsgebühr von Opera noch einiges spart. Allerdings verschwinden die Werbeeinblendungen auch nach einer Spende an die Mozilla Foundation nicht einfach - nun muss adbar noch manuell über den Extension-Manager deinstalliert werden, was natürlich auch ohne eine vorherige Spende möglich ist.

Die Erweiterung adbar kann in der Version 0.1.5 in Firefox eingebunden werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 4,32€
  3. 4,15€
  4. 25,99€

Steinecke UAC 19. Aug 2004

Es war -UND IST- umgekehrt.

schmunzel 18. Aug 2004

und da heißt es immer opensource-entwickler ham kein humor *g* ps: ist ein kleiner...

mno 17. Aug 2004

Okay Okay, Ich sehs ja ein. Es tut mir leid. Ich hab keine Ahnung was ich zu wem sagen...

Steinecke UAC 17. Aug 2004

Vielleicht habe ich ja vergessen, eine Münze einzuschmeißen.

Steinecke UAC 17. Aug 2004

Danke. Gott wird es Ihnen vergelten. Sie sind ein guter Mensch -und guten Menschen...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /