Abo
  • Services:

VUD und GVU wollen Raubkopien zermalmen

20.000 Spiele-Raubkopien sollen öffentlich zerstört werden

Nachdem die Filmindustrie ihren Kunden in Werbespots bis zu fünf Jahre Gefängnis verspricht und sie im mobilen Knast schon einmal Probe sitzen lässt, will nun auch die Computerspiele-Industrie mit einer "spektakulären Aktion" auf das Thema Raubkopien aufmerksam machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD) will am Mittwoch, dem 18. August 2004, auf der Games Convention in Leipzig in einer gemeinsamen Aktion mit der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) beispielhaft 20.000 Spiele-Raubkopien mit einem Schwarzmarktwert von rund 140.000 Euro mit einem Häcksler unwiederbringlich vernichten lassen. VUD und GVU beziffern den Umsatzverlust für die Spielehersteller durch die illegal erstellten Kopien und deren Verbreitung auf etwa 400 Millionen Euro pro Jahr.

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Lidl Digital, Berlin

Die Aktion findet um 8.45 Uhr, unmittelbar vor der Eröffnungspressekonferenz der Games Convention vor dem Presseeingang der Leipziger Messe statt.

"Wir wollen mit dieser Aktion einmal bildhaft deutlich machen, welches Ausmaß das illegale Kopieren mittlerweile erreicht hat", erklärt der VUD-Hauptgeschäftsführer Ronald Schäfer die Vernichtung der Raubkopien. "Besonders vor dem Hintergrund der digitalen Technik, bei der Kopien keinen Qualitätsverlust gegenüber dem Original haben", so Schäfer, "sind außerordentliche Anstrengungen und Maßnahmen zur Eindämmung des Raubkopierens dringend geboten."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Steinecke UAC 17. Aug 2004

"FartCry" ist doch illegal mit gestohlener Software erstellt worden. Also bitteschön alle...

Captain COde 17. Aug 2004

Mönsch, da kennt einer noch Lurking Horror! Ist das schön! *g* Am besten von den alten...

Bibabuzzelmann 16. Aug 2004

Porno in mein Gesicht *g Naja ich glaub aber auch , dass die Produktionskosten dieser...

Ernest 16. Aug 2004

(..) Ah, endlich auch eine sehr zuverlässige Quelle - aus erster Hand: "For a single...

Ernest 16. Aug 2004

Wichtige Korrektur: Ungefähr 500.000 DM, nicht Dollar! Also nur 250.000 Dollar. "Nur". :-)


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
    2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /