Abo
  • Services:

eBay kauft Anteil an Kleinanzeigendienst Craigslist

Geschäftsmodell: Bezahlung nach eigenem Ermessen

EBay hat nach Informationen des Wall Street Journals einen Anteil von 25 Prozent am amerikanischen Web-Kleinanzeigendienst Craigslist erworben. EBay begründete die Beteiligung mit dem Interesse, im Kleinanzeigenmarkt generell stärker Fuß zu fassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen, das vor fast zehn Jahren in San Francisco vom Softwareingenieur Craig Newmark gegründet wurde, ist vor allem in der Bay Area, New York und anderen Ballungszentren in den USA aktiv und listet von Gebrauchtmöbeln, Immobilien bis hin zu Bekanntschaftsanzeigen alles, was sich auch in gedruckten Zeitungen findet.

Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Das Interessante an Craigslist ist das Bezahlmodell: Grundsätzlich sind keine Preise für das Veröffenlichen von Kleinanzeigen angegeben, es wird nur um eine angemessene Bezahlung gebeten: Wie viel das ist, bleibt den Inserenten selbst überlassen. EBay hat nach Informationen des Wall Street Journals versprochen, dieses Preismodell nicht abzuändern.

EBay erwarb seinen Anteil von einem ehemaligen Mitglied der Geschäftsleitung von Craigslist, der seine Anteile loswerden wollte. Das Interesse an den Kleinanzeigen begründete EBay mit dem Wunsch, mehr über dieses Geschäft zu lernen. Andererseits verhindert man so, dass ein mögliches Konkurrenzunternehmen in Craigslist einsteigt. Ob die Möglichkeit besteht, noch weitere Anteile von Craigslist zu erwerben, ist nicht bekannt.

Die Reaktion in den Diskussions-Boards zu dem EBay-Einstieg war deutlich negativ. Er wird von den Inserenten als Verrat an der Sache und einen falschen Schritt gesehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 99,98€
  3. 899€

sidomania 16. Aug 2004

Ich finde die craigslist sehr informativ. Nutze sie schon seit einiger Zeit. Klar, dass...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /