Abo
  • Services:
Anzeige

Entlässt LucasArts wieder Mitarbeiter?

GameSpot berichtet von fast 50 Entlassungen - weitere könnten folgen

Es sieht so aus, als ob LucasArts mal wieder im größeren Umfang Mitarbeiter entlässt: GameSpot will unter der Hand von verschiedenen Brancheninsidern erfahren haben, dass das Spielestudio bis zu 50 Angestellte entlassen hat.

Zu den bis zu 50 entlassenen Angestellten sollen auch Senior-Angestellte wie R.J. Berg (Gladius, Indiana Jones and the Emperor's Tomb, Secret Weapons Over Normandy, diverse Star-Wars-Titel), Randy Breen (Vice President of Development), Mike Lampell (Secret Weapons Over Normandy, Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy) und Daron Stinnett (Outlaws, versch. Star-Wars-Titel) zählen.

Anzeige

Laut LucasArts-Website beschäftigt das Unternehmen 430 Personen, davon 70 Prozent in der Spielenentwicklung. Der laut GameSpot gekündigte Randy Breen wird auf der Website noch als Vice President of Development gelistet. Dass weiteren LucasArts-Angestellten in den nächsten Wochen ein Kundigungsschreiben drohen könnte, will GameSpot von einer anderen, LucasArts-nahen Quelle erfahren haben.

Erst April 2004 hatte LucasArts 29 Angestellte entlassen; Veränderungen in der Führungsetage gab es bereits im Oktober 2003, als Lucas' ehemaliger Vizepräsident Jim Ward den langjährigen Präsidenten Simon Jeffery ablöste. Wie GameSpot weiter berichtet, soll LucasArts laut offiziell nicht kommentierten Presseberichten seinen Angestellten im Juli 2004 die jährlichen Boni gestrichen haben.

Noch ist aber nichts offiziell bestätigt worden: LucasArts habe gegenüber GameSpot nicht auf Personalfragen antworten wollen, so die US-Spielepublikation. Auf Nachfrage von Golem.de konnte Activision, LucasArts Publishing-Partner für Europa, nichts zu den laut GameSpot erfolgten und weiteren möglichen Entlassungen sagen, da man darüber nichts wisse.


eye home zur Startseite
Captain Code 15. Aug 2004

Leider ist LA vor ein paar Jahren eine "Vertriebspartnerschaft" mit EA eingegangen. Die...

Anonymer Nutzer 14. Aug 2004

Netter Schreibfehler..."über Board geschmissen" - oder ist das schon wieder 'ne...

Captain Code 14. Aug 2004

Es stimmt, das neue Ideen nur noch schwierig zu finden sind. Aber man kann auch aus alten...

Mirco 14. Aug 2004

Soweit ich weiss kann man die Files in der Dosbox.Conf eintragen... # Lines in this...

techniker 14. Aug 2004

Lege ihm doch dem Betriebssystem einfach eine leere Config.sys an mit der Zeile. Oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster
  4. BoS&S GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Survive 35,99€, Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3,99€, PES2018 26,99€)
  2. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  3. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    AntiiHeld | 00:46

  2. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    MoonShade | 00:43

  3. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    HerrMannelig | 00:38

  4. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    Neuro-Chef | 00:35

  5. Re: Neue Programmiersprachen?

    lestard | 00:30


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel