• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Neuer Chip soll Fernsehbild deutlich verbessern

DRC-MFv2-Chip soll auch HDTV sichtbar aufwerten können

Sony hat unter dem Namen "Digital Reality Creation Multifunction v2" (DRC-MFv2) einen Chip entwickelt, der sowohl normale Video-Signale als auch nicht in voller Auflösung übertragenes HDTV-Material aufwerten und auf volle-HDTV-Auflösung umrechnen soll. Laut Sony entstehen dabei deutlich realistischere Bilder.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Technik soll das Eingangssignal verbessern, indem sie dieses mit speziellen Algorithmen bearbeitet und so ein Bild erzeugt, das dem Original näher kommt als eine normale Umsetzung der Signale. Die Technik basiert auf Sonys DRC-Technik, die bereits 1997 entwickelt wurde.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Aigner Immobilien GmbH, München Sendling

Durch die neue Technik soll so ein Signal erzeugt werden, welches viermal mehr Informationen erhält als das Standard-Signal - je die doppelte Anzahl an Informationen in vertikaler wie horizontaler Richtung. So sollen Bilder mit höherer Auflösung und realer wirkenden Strukturen entstehen.

Sony Digital Reality Creation Multifunction v2
Sony Digital Reality Creation Multifunction v2

Nicht nicht nur herkömmliche TV-Signale will Sony so aufwerten können, sondern auch diverse HD-Formate auf volle HDTV-Qualität (1.920 x 1.080 Bildpunkte) verbessern.

Darüber hinaus soll es die "DRC-MFv2-Technik" erlauben, über eine "Creation View" getaufte Funktion einzelne Bildbereiche zu vergrößern, ohne dass die Bildqualität leidet. Aus jedem einzelnen Original-Pixel werden bis zu 36 Pixel erzeugt, was eine dreifache Vergrößerung erlauben soll.

Sony will die DRC-MFv2-Chips zunächst in seinen Fernsehgeräten der Marke "Wega" einsetzen, später soll es dann auch eigenständige Lösungen geben. Kürzlich gab Sony auch bekannt, PlayStation-2-Chips in seinen Fernsehern verbauen zu wollen, damit diese mehr Bildverarbeitungsmöglichkeiten und eine schnellere Bedienoberfläche erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. täglich Hardware zu gewinnen
  2. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...
  3. (u. a. Laptop-Ständer für 13,99€, 4K-HDMI-Kabel für 5,21€, Mechanische Gaming-Tastatur für...
  4. 359€ (Vergleichspreis 435,99€)

Daniel 14. Aug 2004

Ich denke dass es nur auf HDTV-Fernseher bezogen ist und es für mich klar so aussieht...

raptaML 13. Aug 2004

ich denke dass es so gemeint ist, dass der fernseher im rahmen seiner durch die hardware...

Andi 13. Aug 2004

Liegt an der in den meisten Fällen wesentlich geringeren Auflösung des Fernsehers im...

chekka 13. Aug 2004

wenns aber dazu führt, das man auf großen fernsehern endlich nen gutes bild hat, wärs...

adriatic 12. Aug 2004

Das ist klar. Ich bezweifel nicht das es ein "mehr" an Bild- qualität gibt, allerdings...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /