Abo
  • Services:

GMX erhöht Speicherplatz auf bis zu 10 GByte

Kostenloser Tarif nun mit 1 GByte Speicher und unbegrenzter Aufbewahrungszeit

Auch der E-Mail-Spezialist GMX erweitert jetzt die Speicherkapazität für seine E-Mail-Kunden. Während Nutzern des kostenlosen Dienstes GMX FreeMail künftig 1 GByte zur Verfügung steht, erhalten zahlende Mitglieder bis zu 10 GByte Speicherplatz für ihre E-Mails.

Artikel veröffentlicht am ,

In dem kostenpflichtigen Tarif GMX ProMail erhöht sich der Speicherplatz auf 5 GByte, GMX-TopMail-Kunden werden sogar 10 GByte Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Zudem können nun auch Nutzer des kostenlosen Dienstes ihre Mails zeitlich unbegrenzt aufbewahren.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. AMS Marketing Service GmbH, München

Im GMX FreeMail-Account können dabei bis zu 20 MByte große Dateianhänge empfangen und verschickt werden, in den Bezahltarifen sogar 50 MByte.

Der erweiterte Speicherplatz kann flexibel genutzt werden: Er dient sowohl zur Speicherung von E-Mails im Postfach als auch zur Ablage von Fotos, Musik und Dokumenten im GMX MediaCenter, dem persönlichen Online-Speicher.

Für den Tarif ProMail berechnet GMX monatlich 2,99 Euro, TopMail kostet 4,99 Euro im Monat.

Das GMX MediaCenter ist mit dem Mail-System des GMX-Postfachs verbunden und bietet File-Sharing sowie viele Spezialfunktionen rund um das Thema Digitalfotografie. Dateien können über verschiedene Wege in das MediaCenter übernommen werden, zum Beispiel Attachments direkt aus einer E-Mail, Dateien von einem anderen MediaCenter oder via Upload-Funktion über die Weboberfläche. Mit dem Upload-Manager bietet GMX zudem eine komfortable Möglichkeit zum Dateienaustausch.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

sandra 12. Okt 2004

wie sieht man ob jemand vom blitz getroffen wurde?

wodan 18. Sep 2004

Leider ist GMX für mich schon lange nicht mehr der Mailanbieter meines Vertrauens. Den...

Marco 17. Aug 2004

Mit der kostenlosen SMS-Benachrichtigung von Abacho.de kann man auch angeben. ;O) Und mit...

Fragmich 14. Aug 2004

Kann sein, daß es kein Mensch braucht, aber man kann damit gut angeben ;)


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /