• IT-Karriere:
  • Services:

Half-Life 2 - bald da?

Neues zur CS Source Beta

Im Forum von Half-Life 2 Fallout hat Valve-Gründer Gabe Newell angegeben, dass Teile von Half-Life 2 in wenigen Tagen über den Valve-eigenen Bezahl-Download-Service Steam vorab verteilt werden. Zudem sollen registrierte Besitzer von "Counter-Strike: Condition Zero" und von ATI-Gutscheinen nicht mehr lange auf die Teilnahme am Betatest von Counter-Strike: Source" warten müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Half-Life 2
Half-Life 2
Am 11. August 2004 startete Valve mit Internet-Cafés den Betatest von CZ Source. In einem Forumsbeitrag gab Newell an, dass ab 16. August auch CS-CZ- und ATI-Gutschein-Besitzer die nötigen Programmdaten überspielt bekommen. Ab 18. August sollen sie dann die Beta des auf der Half-Life-2-Engine "Source" basierenden neuen Counter-Strike-Titels spielen können. Ein offener Betatest ist nicht geplant.

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster
  2. finanzen.de, Berlin

Für Half-Life-2-Fans gibt es Hoffnung, dass sie von weiteren Verspätungen verschont bleiben: Am 17. August 2004 - also zeitgleich mit dem CS-Source-Preload - sollen über Steam erste Bestandteile von Half-Life 2 übertragen werden. Laut Newell beinhaltet dies Texturen, Audio und andere Dinge, die nicht mehr verändert werden. Da der Betatest von CS Source auch für letzte Tests von Half-Life 2 dient - primär geht es um Kompatibiltätstests der 3D-Engine -, wird man aber wohl dem Code noch den letzten Schliff geben wollen.

Steam wird einiges zu tun haben, den Kunden, die Half-Life 2 lieber als Download erwerben wollen, die Daten zu senden: Newell zufolge braucht Half-Life 2 installiert etwa 3,5 GByte Plattenplatz, komprimiert etwa 2 GByte. Das SDK oder sonstige Beigaben sind nicht enthalten.

Bisher heißt es, dass Half-Life 2 und Counter-Strike: Source zeitgleich Ende August 2004 fertig sein sollen, so dass eine Auslieferung ab Anfang September 2004 zu erwarten ist. Darüber, ob CS Source nun Half-Life 2 beiliegt oder nicht, gibt es widersprüchliche Angaben - es sieht jedoch nach Berichten einiger Fansites so aus, als ob CS Source separat verkauft wird, jedoch nicht zum Vollpreis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. 20,49€
  3. 4,65€

seppi 27. Sep 2004

hi sepp

Tomstinki 01. Sep 2004

wer sagt das Spiel ist nicht dunkel?

MechUnit 19. Aug 2004

da wird garnix reininterpretiert... du interpretierst eher rein, dass da was...

Claudia Schiffer 15. Aug 2004

Dir ham se bei der Geburt das Arschloch doch mit 'ner Gartenschere durchstechen müssen...

Snoopy 13. Aug 2004

Autor: JTR Datum: 12.08.04 14:18 "Ne Mischung, aber das meiste von Quake 1 (alleine...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /