Abo
  • Services:

Operas Umsätze wachsen

Rechtsstreit spült Geld in Operas Kassen

Opera hat im zweiten Quartal 110,8 Millionen Norwegische Kronen umgesetzt, rund 13,32 Millionen Euro. Davon stammen allerdings 87,6 Millionen Kronen aus der Beilegung eines Rechtsstreits. Von wem das Geld stammt, verrät Opera nach wie vor nicht, es ist aber zu vermuten, dass sich die Norweger mit Microsoft geeinigt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz im ersten Halbjahr kletterte so von 31,7 auf 132,5 Millionen Kronen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Der Nettogewinn kletterte im zweiten Quartal von 19,2 auf 23,2 Millionen Kronen. Für das erste Halbjahr meldet Opera einen Gewinn von 44,9 Millionen Kronen - ein Wachstum um 41,8 Prozent.

Der Umsatz im Bereich Internetgeräte wuchs von 15,3 auf 16 Millionen Kronen, das Desktop-Geschäft legte von 4,0 auf 7,2 Millionen Kronen zu. Opera-Chef Jon S. von Tetzchner erwartet auch künftig ein weiteres Umsatzwachstum.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 2,99€
  3. 45,99€ (Release 12.10.)

Andreas 13. Aug 2004

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ein nicht unbetraechtlicher Teil stammt aus einem...

Melog.ed 13. Aug 2004

ehcsnüW hci rid iebad. hcI tsbles eztuneb xoferiF. enieK erawlekcirF (; PS.: Ui, es ist...

jakketi jag 12. Aug 2004

Opera, Mozlla und Firefox alle drei in direkter Nachbarschaft auf meinem Rechner...

kabradin 12. Aug 2004

Ich surf lieber mit Opera als mit dem Frickeldreck Mozilla/Firefox. :p

Eye-Q 12. Aug 2004

Wie alles im Leben Ansichtssache. Der eine findet den Browser gut, der andere einen...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /