Abo
  • Services:

Acer: Büro-Notebooks mit zahlreichen Ausstattungsvariationen

Mit Breit- und Normaldisplays und unterschiedlichen Grafiklösungen

Acer stellt zwei neue Notebook-Serien vor: den Acer TravelMate 4000 und den Acer TravelMate 4500. Beide Geräte basieren auf der Intel-Centrino-Mobiltechnologie und sind mit Intel-Pentium-M-Prozessoren mit Taktgeschwindigkeiten von 1,5 GHz, entweder 1-MByte- oder 2-MByte-L2-Cache sowie 400-MHz-Systembus ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer TravelMate 4000/4500
Acer TravelMate 4000/4500
Die TravelMate-4000/4500-Geräte enthalten außerdem einen Intel-855GME-Chipsatz mit integrierter Grafiklösung. Alternativ kann man auch eine ATI Mobility Radeon 9700 mit 64 MByte eigenem Videospeicher ordern. Erhältlich sind zwei TFT-Displays: ein 15-Zoll-XGA-Gerät (1.024 x 768 Pixel) oder ein 15,4-Zoll-Widescreen WXGA (1.280 x 800 Pixel). Die Notebooks der TravelMate-4000/4500-Serien unterstützen DualView und ermöglichen so die gleichzeitige Nutzung des Notebook-Displays und eines externen Monitors.

Stellenmarkt
  1. Kesselheld GmbH, Düsseldorf
  2. Hochschule Heilbronn, Schwäbisch Hall

Der Standard-Systemspeicher von 256- bzw. beim 4500er 512-MByte-DDR333-RAM ist auf 2 GByte erweiterbar. Die Festplatte besitzt eine Kapazität ab 40 GByte. Bei der TravelMate-4000-Serie ist ein DVD/CD-RW-Combo- oder ein DVD-DUAL-Laufwerk fest integriert, bei der TravelMate-4500-Serie ist das optische Laufwerk als Austauschmodul untergebracht.

Acer TravelMate 4000/4500
Acer TravelMate 4000/4500
Die Notebooks bieten zahlreiche Anschlussmöglichkeiten mittels V.92-56K-Faxmodem, 10/100 FastEthernet und per Intel-PRO/Wireless-2200BG-Modul (IEEE 802.11b/g). Dazu kommen eine Infrarotschnittstelle sowie drei USB-2.0-Ports. Außerdem dabei sind eine VGA-Buchse für externe Monitore, ein S-Video-Port (NTSC/PAL), ein PC-Card-Steckplatz Typ II und ein Firewire-IEEE-1394-Port.

Die TravelMate-4000/4500-Notebooks werden mit dem vorinstallierten Betriebssystem Windows XP Home oder Professional ausgeliefert. Der Hersteller gibt 5 Stunden Akkulaufzeit und 1,5 Stunden Schnellaufladung an. Die Aufladung während des Betriebs dauert 3 Stunden. Das 15-Zoll-Gerät wiegt 2,91 kg, während das 15,4-Zoll-Notebook 2,95 kg auf die Waage bringt. Die Geräte messen 364 x 279 x 33,9/38,9 mm.

Das Acer TravelMate 4000 soll ab sofort ab 1.229,- Euro und das TravelMate 4500 ab Ende August 2004 zu einem Preis ab 1.399,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. ab 349€
  3. 449€

baron 30. Okt 2004

jedoch sollte mach auch den preisunterschied bemerken....

nix 12. Aug 2004

da stimme ich dir zu. aber: regeln sind da um gebrochen zu werden ;) und normen sind da...

Hans Dampf 12. Aug 2004

Der M705 ist ein 1.5 GHz Banias mit 1MB L2-Cache, nicht zu verwechseln mit dem M715 1.5...

Ulrich Hobelmann 12. Aug 2004

Ich denke daß sie teurer sind, liegt mehr daran, daß sie sich im high-margin Marktsegment...

nix 12. Aug 2004

bei notebooks ist das kein gutes argument, da apple teurer ist... der umwelt und dem...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /