Abo
  • Services:

Neuer Zeitplan für OpenOffice.org 2.0

Erste Alpha-Version kommt Ende August 2004

Die Entwicklung des Office-Pakets OpenOffice.org 2.0 schreitet weiter voran, erfuhr allerdings einige Verzögerungen, so dass der ursprüngliche Zeitplan nicht eingehalten werden kann. Somit verschiebt sich auch der geplante Erscheinungstermin für die fertige Version von OpenOffice.org 2.0, die für Januar 2005 geplant war und nun wohl erst im März 2005 erscheinen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwickler von OpenOffice.org 2.0 fügten neue Funktionen in das Office-Paket hinzu und haben die Beseitigung von Programmfehlern zunächst auf später verschoben, so dass sich der gesamte Zeitplan geändert hat. Eine erste Alpha-Version steht nun für Ende August 2004 an, der im Dezember 2004 eine Beta-Version folgen soll. Die weitere Planung sieht vor, im Februar 2005 den Release Candidate fertig zu haben, um dann anschließend im März 2005 mit der fertigen Version von OpenOffice.org 2.0 herauskommen zu können.

Stellenmarkt
  1. K+G Konzeption und Gestaltung Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG, Münster
  2. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen, Frankfurt am Main, München

OpenOffice.org 2.0 soll eine verbesserte Zusammenarbeit mit Microsofts Office-Paket bieten und sich dabei stärker an der Bedienung der Redmondschen Software orientieren. Damit will man Schulungskosten bei einem Umstieg von Microsoft Office auf OpenOffice.org vermindern. Insgesamt wird OpenOffice.org zügiger zu Werke gehen, was sich bei einem schnelleren Programmstart bemerkbar machen soll, aber auch für das Öffnen und Speichern von Dokumenten gilt.

Ferner steht eine überarbeitete Bedienoberfläche an, womit die Steuerung der Software erleichtert werden soll. Über verbesserte Automatisierungsfunktionen häufig wiederkehrender Aufgaben soll zudem die Effizienz von OpenOffice.org verbessert werden. Schließlich steht die bessere Anpassung der Software an persönliche Anforderungen auf dem Aufgabenzettel der Entwickler.

Etwa alle zwei Wochen stellen die Entwickler aktuelle Snapshot-Builds von OpenOffice.org 2.0 zum Download bereit, wobei es sich allerdings noch um Pre-Alpha-Versionen handelt, die mit entsprechender Vorsicht zu genießen sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 14,99€
  3. 47,99€
  4. 7,77€

GBorn 15. Sep 2004

Mit den Empfehlungen ist es so eine Sache. Was dem Einen sein Nachtigall, ist dem Anderen...

GBorn 15. Sep 2004

Hallo Rolf und Andre, bin leider verhindert und komme nicht zur OOo-Conference. Habe...

GBorn 15. Sep 2004

Also, wenn ich hier die Diskussion zur Benutzeroberfläche lese, bleibt mir nur der...

stefan 21. Aug 2004

Autotext: Hier hinkt openoffice dem Winword hinterher. Bei Winword kann man Autext...

adriatic 12. Aug 2004

Die Heft-CDs sind per se alle unbrauchbar...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /