Abo
  • Services:
Anzeige

Endzeit-Online-Rollenspiel Rekonstruction am Ende

Entwickler Damage Studios hat sich aufgelöst

Beim vielversprechenden Online-Rollenspiel Rekonstruction ist leider nicht mehr nur das Endzeit-Spielszenario düster, sondern auch die Zukunft des von Damage Studios entwickelten Spiels. Nachdem Damage Monat für Monat in durchaus spannenden Erzählungen die Welt von Rekonstruction nahe brachte, wird das Spiel wahrscheinlich nicht mehr erscheinen.

Chris DiBona, einer der drei Gründer von Damage Studios, ehemaliger leitender Angestellter bei VA Software (Linux.com, Andover.net, Slashdot.org) und Ex-Redakteur bei Slashdot.org, zeigte sich im Juli 2003 im Rahmen eines Golem.de-Interviews zuversichtlich, dass Rekonstruction Ende 2004 starten könnte und deutlich mehr Spieler auf einmal verkraften würde - im Unterschied zu anderen Online-Rollenspielen wollte man bei voller Ausbaustufe bis zu 1 Million Spieler in Rekonstruction beherbergen können. Technisch soll Rekonstruction die Spieler in einer zwar auf mehrere Server verteilten, aber dennoch konsistenten, einzelnen und dynamischen Welt unterbringen.

Anzeige

In der Damage-Studios-Mailingliste zum Spiel musste DiBona nun aber mitteilen, dass Damage im Moment höchstens noch sein persönliches Hobby sei: "Die Firma ist seit einiger Zeit inaktiv und ich habe die Hintergrundgeschichte weiterhin verschickt, in der vergeblichen Hoffnung, ein Kaninchen aus dem Hut zaubern zu können. Leider hatte ich kein Glück."

Wer weiterhin über die Rekonstruction-Hintergrundgeschichte zur Erde der Zukunft lesen will, soll einfach auf der Mailingliste bleiben - oder sich in den nächsten Tagen austragen. Ob es Rekonstruction jemals geben wird, will DiBona nicht versprechen. "Es tut mir ehrlich Leid, dass es so ausgegangen ist. Ich schulde so vielen Menschen Dank, seit wir das Projekt gestartet haben, insbesondere den Fan-Site-Jungs, unseren Beratern und ehemaligen Angestellten", so DiBona.

In der Mailingliste ermunterte DiBona zwar dazu, ihn per IRC - er ist ab und zu auf slashnet oder freenode unter dem Spitznamen Gamara anzutreffen - nach den Hintergründen zu befragen, machte aber gegenüber Golem.de auf Nachfrage bisher keine näheren Angaben zu den Gründen des Endes von Damage Studios.


eye home zur Startseite
NIP 12. Aug 2004

Hau rein mein Bester! Lass mal rüberwachsen die gerippten codes! yum ät uni.de

Mjaekel 12. Aug 2004

Naja wir haben ja noch EVE Online. http://www.eve-online.com Falls jemand sich das mal...

Snoopy 12. Aug 2004

nuFFi ?!? Halloo? Die Firma ist aufgelößt - was nicht unbedingt pleite heisst ... Zitat...

nuFFi 11. Aug 2004

dann wirds vieleicht noch was mit dem release. wäre auch mal interessant, wie weit die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  4. BWI GmbH, Munster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit...

    forenuser | 04:42

  2. Re: Ja, weil viel zu teuer

    forenuser | 04:33

  3. Re: Schnelles WLAN wäre wichtiger

    Gandalf2210 | 04:28

  4. Re: The machine that builds the machine

    Gamma Ray Burst | 03:47

  5. Re: Tesla rasiert alle weg

    Gamma Ray Burst | 03:40


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel