Abo
  • IT-Karriere:

FreeRADIUS in Version 1.0 erschienen

Freier RADIUS-Server verspricht hohe Flexibilität und Skalierbarkeit

Das FreeRADIUS-Projekt hat seinen freien RADIUS-Server (Remote Authentication Dial-In User Service) jetzt in der Version 1.0 veröffentlicht. Die Software zeichnet sich den Entwicklern zufolge durch hohe Skalierbarkeit, vom Embedded-System bis hin zu großen Installationen mit mehreren Millionen Nutzern aus. Zudem ist die Software sehr flexibel angelegt und unterstützt mehr Protokolle zur Authentifzierung als die meisten kommerziellen Produkte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der FreeRADIUS-Server enthält unter anderem ein Modul zur Authentifizierung via PAM sowie Apache 1.3 und 2.0, unterstützt die Datenbanken bzw. Verzeichnisdienste LDAP, MySQL, PostgreSQL sowie Oracle und bringt ein in PHP geschriebenes Administrationswerkzeug namens dialupadmin mit. Zudem lässt sich die Software über diverse Module erweitern.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Basler AG, Ahrensburg

Insgesamt bringt FreeRADIUS mehr als 50 herstellerspezifische Dictionary-Dateien mit und unterstützt EAP samt EAP-MD5, EAP-SIM, EAP-TLS, EAP-TTLS, EAP-PEAP und Ciscos LEAP-Sub-Typen. Auch "Proxying" einschließlich Fail-Over und Load-Balancing sind möglich.

Ein RADIUS-Server prüft die Authentizität von Nutzern anhand von Datenbanken und gibt bestimmte Ressourcen frei. So lassen sich beispielsweise eine automatische Schlüsselübermittlung und wiederkehrende Schlüsselwechsel in drahtlosen Netzen abwickeln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

? 11. Aug 2004

so rum: oder kann ich anders herung einen radius server aufsetzen und den dann so...

fuzzi 11. Aug 2004

hallo. golem schreibt: "Verzeichnisdienste LDAP, MySQL, PostgreSQL" wie muß ich denn das...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
    3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

      •  /