Abo
  • Services:

Playboy: Neue Bilder zu Ubi Softs Erotik-Spiel

Titel kommt für PC, Xbox und PlayStation 2

Ab Herbst 2004 will es Ubi Soft mit "Playboy: The Mansion" Spielern zumindest virtuell ermöglichen, einmal mit Hugh Heffner die Rollen zu tauschen und das Erotik-Magazin Playboy zu leiten. Nun veröffentlichte der Publisher neue Bilder zum Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In "Playboy: The Mansion" geht es weniger darum, sich nur um ein paar mehr oder weniger bekleidete Playmates zu kümmern, sondern es muss der eigene Reichtum gemehrt werden, um das Playboy-Anwesen zu verschönern und weiter auszubauen. Man kümmert sich etwa um das Anlegen neuer Pools und Billard-Zimmer, lässt Tennisplätze bauen und gestaltet riesige Schlafzimmer.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt

Screenshot #2
Screenshot #2
Dadurch lassen sich dann hoffentlich mehr Stars und Sternchen auf den Playboy-Partys blicken. Das Spiel gibt einem jeweils zu meisternde Aufgaben - etwa, die Playboy-Heftauflage zu steigern oder bestimmte Stars anzulocken.

Auch die neuen Screenshots zum Spiel lassen das Spiel wie einen Die-Sims-Klon aussehen. Erst im Herbst 2004 wird sich zeigen, ob das Spiel für PlayStation 2, Xbox und PC genügend eigenständige Ideen bieten kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 1,29€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 3,49€

Snoopy 12. Aug 2004

Hi, ich hab selten so Tränen gelacht wie hier! *g* "John Holmes Datum: 11.08.04 13:57...

Martin Lethaus 12. Aug 2004

Mal eine kleine Anmerkung: Ubisoft wird seit der Logo-Änderung im September 2003 nicht...

Bibabuzzelmann 11. Aug 2004

Damit wollte ich nur sagen , dass sowas keiner mehr brauch, die Lula langt *g Und wenn...

Steinecke UAC 11. Aug 2004

Hä?

Bibabuzzelmann 11. Aug 2004

Da kuck ich lieber Dsf *g 1970 wäre sowas sicher noch ein Hit geworden *g Und wofür so...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /