Abo
  • Services:

Aktuelle Maya-Version wieder als kostenlose Lernversion

Maya Unlimited 6 für MacOS X verfügbar

Die als Personal Learning Edition bezeichnete, funktionsreduzierte kostenlose Lernversion von Maya 6 steht ab sofort anlässlich der Siggraph-Messe in Los Angeles kostenlos zum Download bereit. Da diese Software-Variante nicht für den Produktiveinsatz gedacht ist, wird ein anderes Dateiformat verwendet und in die Bilder werden Wasserzeichen eingeblendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der aktuellen Version der Personal Learning Edition von Maya 6 wird erstmals die Komponente mental ray in die kostenlose Ausführung der Software integriert. Zudem steht eine Vorschau für Vektor-Rendering bereit. Maya 6 erhielt ein neues Haar-Werkzeug, um gerenderten Figuren möglichst realistisches Haar zu verpassen, während sich ein überarbeitetes Fell-Werkzeug um natürlich aussehende Kleidungsstücke kümmert.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Hannover

Für die Berechnung von Langhaarfrisuren wurde eine dynamische Kurven-Simulations-Engine integriert, womit auch Zöpfe oder Locken verwendet werden können. Darüber hinaus eignet sich das Haar-Werkzeug für das Rendering von Seilen, Ketten und Drähten. Das modifizierte Fell-Werkzeug fügt Falten- und Nahteffekte in Kleidung ein, was zu einem authentischen Erscheinungsbild von Figuren führen soll.

Parallel mit dem Erscheinen der Personal Learning Edition von Maya 6 wurde die Verfügbarkeit von Maya Unlimited für MacOS X bekannt gegeben, womit die Software in dieser Ausbaustufe erstmals auch auf der Mac-Plattform eingesetzt werden kann. Die Software enthält die Complete-Komponenten Modeling, Rendering, Animation, Dynamics, Maya Artisan, Maya Paint Effects, mental ray for Maya MEL sowie die Unlimited-Funktionen Maya Hair, Maya Fluid Effects, Maya Fur, Maya Cloth und Maya Live. Maya 6 Unlimited für MacOS X kostet 7.349,- Euro zuzüglich MwSt.

Die Maya Personal Learning Edition 6 steht ab sofort für Windows 2000 und XP sowie für MacOS X für einen nicht produktiven Einsatz kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Ludwig Nörg 12. Aug 2004

Jaja, ich weiss, aber ich finde die literarischen Kreationen im heise-Trolliforum so...

sync 11. Aug 2004

Yo Ludwig, falsche url ... du willst zu www.heise.de ...

kabradin 11. Aug 2004

Maya ist doch keine Frickelware!!!

Ludwig Nörg 11. Aug 2004

Verstehe ich auch nicht, Frickelware auf Frickelware, das passt doch gut zusammen, oder!??

MaX 11. Aug 2004

Ich finde es schade, das sie keine Demo Version für Linux anbieten, Maya gibt es doch...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /