• IT-Karriere:
  • Services:

Aktuelle Maya-Version wieder als kostenlose Lernversion

Maya Unlimited 6 für MacOS X verfügbar

Die als Personal Learning Edition bezeichnete, funktionsreduzierte kostenlose Lernversion von Maya 6 steht ab sofort anlässlich der Siggraph-Messe in Los Angeles kostenlos zum Download bereit. Da diese Software-Variante nicht für den Produktiveinsatz gedacht ist, wird ein anderes Dateiformat verwendet und in die Bilder werden Wasserzeichen eingeblendet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der aktuellen Version der Personal Learning Edition von Maya 6 wird erstmals die Komponente mental ray in die kostenlose Ausführung der Software integriert. Zudem steht eine Vorschau für Vektor-Rendering bereit. Maya 6 erhielt ein neues Haar-Werkzeug, um gerenderten Figuren möglichst realistisches Haar zu verpassen, während sich ein überarbeitetes Fell-Werkzeug um natürlich aussehende Kleidungsstücke kümmert.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Für die Berechnung von Langhaarfrisuren wurde eine dynamische Kurven-Simulations-Engine integriert, womit auch Zöpfe oder Locken verwendet werden können. Darüber hinaus eignet sich das Haar-Werkzeug für das Rendering von Seilen, Ketten und Drähten. Das modifizierte Fell-Werkzeug fügt Falten- und Nahteffekte in Kleidung ein, was zu einem authentischen Erscheinungsbild von Figuren führen soll.

Parallel mit dem Erscheinen der Personal Learning Edition von Maya 6 wurde die Verfügbarkeit von Maya Unlimited für MacOS X bekannt gegeben, womit die Software in dieser Ausbaustufe erstmals auch auf der Mac-Plattform eingesetzt werden kann. Die Software enthält die Complete-Komponenten Modeling, Rendering, Animation, Dynamics, Maya Artisan, Maya Paint Effects, mental ray for Maya MEL sowie die Unlimited-Funktionen Maya Hair, Maya Fluid Effects, Maya Fur, Maya Cloth und Maya Live. Maya 6 Unlimited für MacOS X kostet 7.349,- Euro zuzüglich MwSt.

Die Maya Personal Learning Edition 6 steht ab sofort für Windows 2000 und XP sowie für MacOS X für einen nicht produktiven Einsatz kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)
  3. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  4. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

Ludwig Nörg 12. Aug 2004

Jaja, ich weiss, aber ich finde die literarischen Kreationen im heise-Trolliforum so...

sync 11. Aug 2004

Yo Ludwig, falsche url ... du willst zu www.heise.de ...

kabradin 11. Aug 2004

Maya ist doch keine Frickelware!!!

Ludwig Nörg 11. Aug 2004

Verstehe ich auch nicht, Frickelware auf Frickelware, das passt doch gut zusammen, oder!??

MaX 11. Aug 2004

Ich finde es schade, das sie keine Demo Version für Linux anbieten, Maya gibt es doch...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /