DriverLoader 2.0 unterstützt nun auch USB-WLAN-Adapter

Linuxants Software erlaubt es, Windows-Treiber unter Linux zu nutzen

Linuxant hat seinen DriverLoader um Unterstützung für USB-WLAN-Adapter nach 802.11g sowie WiFi Protected Access (WPA) erweitert. Die Software erlaubt es, bestimmte Windows-Hardware-Treiber unter Linux zu verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version 2.0 des DriverLoader unterstützt mittlerweile nicht nur NDIS-Treiber, die so auch unter Linux auf x86-Systemen genutzt werden können, sondern auch RNDIS-Treiber (Remote NDIS) für USB-Geräte. Linuxant will mit der Software eine einfache Möglichkeit bieten, Hardware unter Linux zu nutzen, für die keine Open-Source-Treiber existieren.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zukunftslabor ubineum (Informatiker, Software-Ingenieur) ... (m/w/d)
    Westsächsische Hochschule Zwickau, Zwickau
  2. Geoinformatiker / Vermessungsingenieur als Teamleiter (m/w/d) Stromnetze Projekt- & Qualitätssicherung
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die aktuelle Version des DriverLoader steht ab sofort zum Download bereit und unterstützt unter anderem WLAN-Chips von Texas Instruments, Intel (Centrino), Broadcom, Conexant, Cisco, Inprocomm, Marvell, Realtek, ZyDAS und Atheros.

Die Software soll sich unter Distributionen wie Red Hat/Fedora, SuSE, Mandrake, TurboLinux und Debian leicht installieren lassen. Sie kann sowohl mit dem Kernel 2.4 als auch 2.6 genutzt werden und verfügt über ein Web-Interface zur Konfiguration.

Nutzer älterer Versionen des DriverLoader erhalten ein kostenloses Upgrade auf die aktuelle Version. Regulär kostet die Software 19,95 US-Dollar. Auch eine kostenlose 30-Tage-Testversion ist unter linuxant.com erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DENKDIRWASAUS 10. Feb 2007

da wird man fündig. L.G. und viel Glück Jonny

Sebastian 17. Feb 2005

wo kriegt man das teil her?

fischkuchen 11. Aug 2004

Ah, OK, nehme jegliche geäusserte Meinung zurück ;D

noch ein Flo 11. Aug 2004

Nein -- Linuxant hat nur einen Treiber für Conexant Modem entwickelt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /