Abo
  • Services:

DriverLoader 2.0 unterstützt nun auch USB-WLAN-Adapter

Linuxants Software erlaubt es, Windows-Treiber unter Linux zu nutzen

Linuxant hat seinen DriverLoader um Unterstützung für USB-WLAN-Adapter nach 802.11g sowie WiFi Protected Access (WPA) erweitert. Die Software erlaubt es, bestimmte Windows-Hardware-Treiber unter Linux zu verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version 2.0 des DriverLoader unterstützt mittlerweile nicht nur NDIS-Treiber, die so auch unter Linux auf x86-Systemen genutzt werden können, sondern auch RNDIS-Treiber (Remote NDIS) für USB-Geräte. Linuxant will mit der Software eine einfache Möglichkeit bieten, Hardware unter Linux zu nutzen, für die keine Open-Source-Treiber existieren.

Stellenmarkt
  1. Hartmann-exact KG, Schorndorf
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Die aktuelle Version des DriverLoader steht ab sofort zum Download bereit und unterstützt unter anderem WLAN-Chips von Texas Instruments, Intel (Centrino), Broadcom, Conexant, Cisco, Inprocomm, Marvell, Realtek, ZyDAS und Atheros.

Die Software soll sich unter Distributionen wie Red Hat/Fedora, SuSE, Mandrake, TurboLinux und Debian leicht installieren lassen. Sie kann sowohl mit dem Kernel 2.4 als auch 2.6 genutzt werden und verfügt über ein Web-Interface zur Konfiguration.

Nutzer älterer Versionen des DriverLoader erhalten ein kostenloses Upgrade auf die aktuelle Version. Regulär kostet die Software 19,95 US-Dollar. Auch eine kostenlose 30-Tage-Testversion ist unter linuxant.com erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 4,95€

DENKDIRWASAUS 10. Feb 2007

da wird man fündig. L.G. und viel Glück Jonny

Sebastian 17. Feb 2005

wo kriegt man das teil her?

fischkuchen 11. Aug 2004

Ah, OK, nehme jegliche geäusserte Meinung zurück ;D

noch ein Flo 11. Aug 2004

Nein -- Linuxant hat nur einen Treiber für Conexant Modem entwickelt.

fischkuchen 11. Aug 2004

Kann sein dass ich mich irre, aber sind das nicht die von Conexant, die dafür dass man...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

    •  /