Abo
  • Services:

Funkschalter mit Internetanbindung für das Smart Home

Messen, Steuern, Regeln, Schalten mit der Allnet-ALL3000-Familie

Die IT findet ihren Weg in die Unterhaltungselektronik und in die Steuerung des Heims. Neben diversen Installationsstandards und proprietären Bussen setzt sich das Internet-Protokoll IP auch hier unaufhaltsam durch. Allnet hat nun eine Familie von Produkten vorgestellt, mit denen man schrittweise ein fernbedienbares Heim zusammenbauen kann. Jüngstes Kind ist der IP-Fernschalter ALL3038/3039.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Schalten von Hausgeräten wie Lampen, Klimageräten, Kaffeemaschinen, Rollläden, Sauna, etc. mittels 433-MHz-Multifunktionsfernbedienung und dazu passenden geschalteten Zwischensteckdosen hat sich nicht zuletzt durch Angebote in Baumärkten und bei Lebensmittel-Discountern etabliert. Der Gang zum Schalter an der Wand oder am Gerät wird durch das Betätigen der Fernbedienung ersetzt. Der erste Schritt zur Automatisierung im Heim.

Stellenmarkt
  1. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München

Allnet will die bereits vorhandenen funkgesteuerten Steckdosen zusätzlich vom Computer und über das Internet über das ALL3000-Gerät (Überwachung von Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck und Spannung) und den ALL3090 für Schaltfunktionen schalten. Diesen Wunsch soll das ALL3038/3039-433-MHz-Funkmodul für den ALL3000 erfüllen.

In Verbindung mit einer speziellen Firmware ermöglicht es dieses Modul, an bis zu acht Stellen in Haus und Garten 433-MHz-Sender aufzustellen, um somit funktechnisch eine große Gebäude- oder Grundstücksflächenabdeckung zu erlangen. Der Anwender kann konfigurieren, welcher Sender welche Steckdosen ansprechen soll, um den optimalen Übertragungsweg nutzen zu können.

Es ist auch möglich, mit nur einem Funkmodul eine beliebige Anzahl von Schaltmodulen anzusprechen. So können alle Steckdosen wie bisher mit der Fernbedienung geschaltet werden, aber auch über die Web-Oberfläche vom Browser eines PCs oder eines entsprechenden IP-Gerätes aus. Zusätzlich ist eine automatische, programm- und zeitgesteuerte Steuerung von Schaltabfolgen denkbar. Damit kann z.B. eine so genannte Anwesenheitssimulation erfolgen. Oder es können Licht, Lüftung, Sound und Rollläden in einem Raum so geschaltet werden, dass er passend eingestellt ist für die Lesestunde am Kamin, den Fernsehabend oder das festliche Menü.

Es gibt zwei Modultypen: eines zum festen Einbau in den ALL3000 oder ein externes, von dem bis zu acht Module an einen ALL3000 angeschlossen werden können.

Für die Familie ALL3000 stehen offene Programmierschnittstellen zur Verfügung, die es ermöglichen, diese Geräte auch von eigenen Programmen aus anzusprechen. Beispielprogramme (inkl. VB6 Quellcode) können vom ALLNET-Webserver abgerufen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Martin2 03. Apr 2005

Hallo, was ist denn das für ein Unsinn "häßliche Funkschalter"? Glaubst Du Lon/Eib...

kuebel 02. Feb 2005

welche Hersteller haben denn IP-fähige schalter???

Jürgen Mayer 02. Feb 2005

hallo, richtig - Anwendungen die im 433-MHz-ISM-Band arbeiten sind einfach unsicher. Das...

W.Probst 26. Sep 2004

Ich versteh Euere Beiträge nicht ganz. Allnet hat hier ein Produkt auf den Markt...

DerInnovator 11. Aug 2004

vergleichbare Systeme wie das von Allnet sind seit Jahren erhältlich. Auch für das 433...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /