Abo
  • IT-Karriere:

eGroupWare - freie Groupware in Version 1.0 erschienen

Projekt von Red Hat, Tatung, Esotronic und Toshiba unterstützt

Die freie Groupware-Lösung eGroupWare ist jetzt in der Version 1.0 erschienen. Das von Red Hat, Tatung, Esotronic und Toshiba gesponserte Projekt integriert in der Version 1.0 Funktionen wie E-Mail, Kalender, Forum und Wiki. Auch ein Content-Management-System ist enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

EGroupWare besteht aus dem SiteMgr, einem vollständig in die Groupware-Suite integrierten Content-Management-System, dem InfoLog, welches Aufgaben, Notizen, Anrufe und CRM-Funktionen abdeckt sowie einem Gruppen-Kalender, mit dem sich auch Gruppen-Termine planen lassen.

Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

In der nächsten Version wollen die Entwickler eine Workflow-Engine und ein "Contact Center" integieren, Letzteres soll das aktuelle Adressbuch ersetzen. Zudem sind ein Dateimanager, Unterstützung für MySQLs MaxDB und auch ein Plugin für MS-Outlook geplant.

EGroupWare 1.0 wurde in PHP entwickelt, unterstützt die Datenbanksysteme MySQL, PostgreSQL und MSSQL und setzt einen Mail-Server IMAP oder POP voraus. Die Software kann von SourceForge.net heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Versandkostenfrei!)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 Xbox One/Windows 10 für 34,49€, F1 2019 Legends Edition für 38,99€)
  3. (aktuell u. a. Netzteile von Thermaltake ab 44,99€, AMD Ryzen 7 2700 für 189,90€, Corsair K70...
  4. ab 127,00€

bla_bla_bla 19. Aug 2005

es tut mir auch soooooo unendlich leid :-D

Heise Veteran 14. Aug 2004

Meinst du das von Opengroupware.org? Gibt es denn dafür plugins für Evolution bzw. Kmail...

hacking4fun... 11. Aug 2004

schon mal opengroupware getestet? zwar umständlich in der installation aber es bietet...

Geek 10. Aug 2004

Ich mag mich irren, aber mir ist als gibt es ein entsprechendes PlugIn für Kontact, und...

ich 10. Aug 2004

mein lieber Freund - Ihr habt Probleme! Das tut alles soooo weh, mit wieviel Blindgängern...


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

      •  /