Abo
  • Services:

iiyama stellt 15-Zoll-LCD mit 14 ms Reaktionszeit vor

Preissenkungen bei einigen LCD-Modellen zum 2. August 2004 erfolgt

Der Display-Hersteller iiyama stellt mit dem ProLite E380S-S3X sein erstes LCD mit einer Reaktionszeit von 14 ms vor. Das 15-Zoll-LC-Display soll sich damit besonders gut für Video, Multimedia und Spiele eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display bietet eine physikalische Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln bei 75 Hz, ein Kontrastverhältnis von 450:1 und eine hohe Leuchtstärke von 380 cd/qm. Es wartet mit erweiterten Konfigurationsoptionen auf, darunter Regler für Kontrast, Helligkeit, Clock und Phase. Auch eine sRGB-Konfiguration sowie eine hardwareseitige Gammakorrektur sind integriert.

iiyama - ProLite E380S-S3X
iiyama - ProLite E380S-S3X
Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. über duerenhoff GmbH, München

Auch zwei 1,5-Watt-Lautsprecher und ein Kopfhöreranschluss finden im Gehäuse Platz. Der Anschluss an den PC erfolgt per Standard-VGA-Kabel (D-Sub), über einen DVI-Eingang verfügt das Gerät nicht.

Das Pro Lite E380S-S3X soll ab sofort für 379,- Euro erhältlich sein. Zudem hat iiyama zum 2. August 2004 die Preise für das 15-Zoll-Display ProLite E385-W auf 329,- Euro und des 17-Zöllers ProLite E430 auf 449,- Euro gesenkt. Das 19-Zoll-Display ProLite E481S soll nun 669,- Euro kosten.

Auch die LCD-TVs werden günstiger, das LCD TV ProLite C480T sinkt um 100,- auf 1.299,- Euro, der 20-Zöller ProLite E511S um 50,- Euro auf 1.099,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 915€ + Versand
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

T-Man 11. Aug 2004

Guck Dir mal einen (hochwertigen) TFT an, der über DVI läuft, dann siehst Du den...

Thomas 11. Aug 2004

Also ich verwende seit gut 1,5 Jahren einen Videoseven L17MB mit analogem Anschluss. Kann...

T-Man 11. Aug 2004

@ Wippl: Hab nen Sony X72 mit DVI und analog. Betreib ihn an einer Radeon 9700 Pro. Bild...

!(M$) 10. Aug 2004

Das ist so nicht richtig. Die Grafikkarten liefern eigentlich ein Digitales Signal, das...

schandmaul 10. Aug 2004

dvi is totaler schwachsinn da die gra karte eh analoge signale liefert selbst über den...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /