Abo
  • Services:

Release Candidate des Debian-Installers erschienen

Debian-Installer unterstützt 11 Architekturen und 40 Sprachen

Das Debian-Team hat jetzt einen ersten Release-Candidate des neuen Debian-Installers veröffentlicht, der in der kommenden Debian-Version 3.1 alias Sarge zum Einsatz kommen soll. Der neue Installer soll vor allem mit dem Vorurteil aufräumen, Debian sei schwer zu installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund vier Jahre hat die Entwicklung des von Joey Hess ins Leben gerufenen Debian-Installers bislang gedauert. Im Gegensatz zu vielen anderen Ansätzen, wie sie in anderen Debian-basierten Distributionen zum Einsatz kommen, fokussiert der Debian-Installer nicht nur auf die x86-Plattform, sondern unterstützt wie Debian insgesamt 11 unterschiedliche Architekturen sowie 40 Sprachen.

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Zwar verfügt der Debian-Installer noch immer nur über ein Text-Front-End, ein grafisches Front-End auf Basis von GTK ist aber in Arbeit. Der Nutzer muss dabei nur ein Minimum an Daten eingeben: Sprache, Tastaturlayout, Zeitzone sowie Root- und User-Passwort.

Mit Veröffentlichung des Release Candidate 1 sind nun auch erstmals volle CD-Images verfügbar. Zudem lässt sich nun auch der aktuelle Kernel 2.6 auf PowerPC-Systemen installieren - auf x86-Rechnern wird dies nicht mehr als "experimentell" betrachtet. Auch die Installation von FireWire-Laufwerken wird jetzt unterstützt.

Der Debian-Installer RC1 kann ab sofort heruntergeladen werden und bietet die Möglichkeit, schon jetzt ein fast fertiges Debian-3.1-System aufzusetzen. Der wirkliche Release von Debian 3.1 alias Sarge ist für den 15. September geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Jens 10. Aug 2004

[ ] Du weißt, was eine S/390 ist. Du bist froh, wenn Dein Windoof startet, wenn Du den...

Otto... 10. Aug 2004

Wenn Windows jedes Bastelei, die irgendwer in seienr Garage zusammenschraubt unterstützen...

krümelsucher 10. Aug 2004

Auch wenn es bei X so üblich ist, bei M$Windoofs kommt hinten ein "s" dran.

whitman 10. Aug 2004

Waren das wirklich fünf? Ich weiß noch von i386, Alpha, Mips und was gab es noch? whitman

james 10. Aug 2004

was muss ich hier lesen...release candidate für LINUX? ...nutzloser betamüll für LINUX...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /