Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft kündigt Encarta Enzyklopädie 2005 an

Überarbeitetes Nachschlagewerk soll ab 13. August 2004 erhältlich sein

Microsoft bringt eine neue Version seiner Enzyklopädie Encarta auf den Markt. Die Encarta Enzyklopädie 2005 soll zudem künftig rund 40 Prozent billiger werden und umfasst mehr als 25.000 multimediale Elemente wie Fotos, Videos, Animationen und Infografiken.

Die Encarta Enzyklopädie 2005 Standard-Version enthält mehr als 41.000 neue und aktualisierte Artikel, die Professional-Version sogar über 63.000. Das Encarta Artikelstudio bietet dabei Artikel zu allen Ländern dieser Welt, Quellentexte aus Werken der Wissenschaft und Literatur sowie aus aktuellen Zeitungen und Zeitschriften. Über den Wissenskompass sollen sich Themengebiete erschließen lassen. Bezüge zwischen verschiedenen Bereichen werden dabei visuell dargestellt.

Anzeige

Mehr als 2.750 Audiodateien, Videos, Animationen, 3D-Ansichten, Diagramme und Tabellen sowie 21.500 Fotos und Abbildungen sollen die Enzyklopädie auflockern, das gilt auch für die rund 30 Videos des TV-Senders Discovery Channel, die Einblicke in die Bereiche Biologie und Naturwissenschaften bieten. Darunter befinden sich Themen wie das Leben auf dem Mars oder die Evolution der Vogelwelt.

Ergänzt wird das Ganze von dem integrierten Encarta Weltatlas, der über 1,8 Millionen Karteneinträge umfasst. Mit Englishtown bietet Encarta zudem die Möglichkeit, online an kostenlosen Englisch-Lektionen teilzunehmen. Schüler und Lehrer sollen im integrierten Encarta Lernstudio Unterstützung bei der Erstellung von Referaten oder der Vorbereitung auf spezifische Unterrichtsthemen finden.

Im neuen Bereich für Kinder und Jugendliche legte Microsoft besonderen Wert auf leicht verständliche Inhalte. Der Bereich umfasst mehr als 500 Artikel mit über 2.500 Multimediaelementen aus den Kategorien Wissenschaft & Technik, Erde, Tiere & Pflanzen, Mensch, Kultur & Gesellschaft, Kunst, Geschichte, Personen sowie Sport & Spiel, die für Kinder ab sieben Jahren geeignet sein sollen.

Das schnelle Auffinden gesuchter Informationen in der Encarta Enzyklopädie 2005 soll die neue Encarta-Taskleiste vereinfachen. In allen Microsoft-Office-Anwendung lässt sich damit nach Inhalten in der Encarta suchen.

Das Nachschlagewerk Microsoft Encarta Enzyklopädie 2005 soll ab 13. August 2004 in verschiedenen Versionen zu haben sein. Die Encarta Enzyklopädie 2005 Standard (eine CD) kostet 29,99 Euro, die Encarta Enzyklopädie Professional 2005 (eine DVD oder vier CDs) hingegen 89,99 Euro. Ein Upgrade von älteren Versionen ist für 59,99 Euro (eine DVD) zu haben.


eye home zur Startseite
TriTop 11. Aug 2004

"auch" im Sinne von "ebenfalls" :-) Ein weiterer Vorteil von Brockhaus/Encarta ist der...

Mathias Schindler 11. Aug 2004

Kommt auf einen Versuch an. Der Griechenland-Artikel der Encarta sah recht lecker aus.

Ron Sommer 11. Aug 2004

Und da der Volkswagen-Konzern wegen Erpressung seiner eigenen Händler zu einer...

igelball 11. Aug 2004

na ich weiß nicht wieviele Artikel die Encarta hätte wenn man deren Artikel so unter die...

Mathias Schindler 11. Aug 2004

Du kennst xipolis.net?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. 2-Fache Redundanz = 2-Facher Preis --- Zahlst Du das?

    MüllerWilly | 00:55

  2. Re: bankeinbuch...

    tg-- | 00:55

  3. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Poison Nuke | 00:54

  4. Kabel tauschen?

    Poison Nuke | 00:41

  5. Re: Wo ist der Sinn?

    Tet | 00:30


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel