Roxio wird zu Napster

Sonic Solutions kauft Softwaregeschäft von Roxio

Sonic Solutions übernimmt den Bereich Consumer Software von Roxio für rund 80 Millionen US-Dollar. Roxio will sich künftig voll auf den Vertrieb digitaler Musik konzentrieren und benennt sich in Napster um.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kaufpreis für Roxios Softwaresparte wird zu 70 Millionen US-Dollar in bar sowie zu 10 Millionen US-Dollar in Aktien bezahlt. Dabei kauft Sonic sämtliche Software-Produkte von Roxio, einschließlich des Easy Media Creator, PhotoSuite, VideoWave, Easy DVD Copy und Toast.

Stellenmarkt
  1. IT-Produktmanager (m/w/d) SAP
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. IT-Projektleiter (m/w/d) als Enterprise Architecture Manager mit Fokus IT-Security
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover
Detailsuche

Sonic will die meisten Mitarbeiter von Roxio übernehmen und auch die Marken von Roxio weiterhin nutzen, sowohl über Retail- als auch OEM-Kanäle. Die Übernahme soll im vierten Quartal abgeschlossen werden.

Roxio teilte derweil mit, im ersten Quartal des Fiskaljahres 2005 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr von 24,2 auf 29,9 Millionen US-Dollar gesteigert zu haben. Der geplante Nettoverlust fiel dabei mit 2,6 Millionen US-Dollar geringer aus als erwartet. Zum Ende des Quartals verfügte Roxio über liquide Mittel in Höhe von 63,4 Millionen US-Dollar.

Für das zweite Quartal erwartet Roxio einen Umsatz von 25 Millionen US-Dollar, wovon 17 Millionen auf das Softwaregeschäft entfallen sollen. Im zukünftigen Stammgeschäft will Roxio alias Napster rund 8 Millionen US-Dollar umsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zuschauerzahlen
Netflix gaukelt Offenheit vor

Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
Artikel
  1. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /