• IT-Karriere:
  • Services:

Asus A3N/L: Centrino-Notebooks für preisbewusste Anwender

Trotz niedrigen Preises vernünftige Ausstattung für Nicht-Spieler

Langsam aber sicher erreichen Markengeräte mit Centrino-Ausstattung ein Preisniveau, das auch Einsteiger aufhorchen lässt. Eine solche Käufergruppe will Asus mit den A3N-Notebooks ansprechen. Die Geräte sind neben Intel-Centrino-Mobiltechnologie auch mit integrierten Videokameras ausgerüstet. Bei allen kommt ein 15-Zoll-Display mit 1.024 x 768 Pixeln zur Anwendung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte der A3N-Serie sind mit Intel Pentium M mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz zu haben und mit Intel 855GM mit 64 MByte DDR ausgerüstet, während die Asus-A3L-Geräte mit der Intel-Grafiklösung 852GM ausgestattet sind. Das wird zwar Spieler nicht vom Hocker reißen, doch für Alltagsaufgaben wie Schreiben, Mailen und Websurfen ist man damit ausreichend gut versorgt.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen

Die N-Geräte gibt es mit 256 bzw. 512 MByte DDR-RAM, während das L-Gerät nur mit 256 MByte ausgeliefert wird. Die Rechner lassen sich auf bis zu 2 GByte DDR-RAM aufstocken. Für das L-Gerät steht nur eine 40-GByte-Platte zur Verfügung, während man beim N-Gerät auch ein 60er-Modell ordern kann. Für beide Rechner gibt es DVD-Dual-Laufwerke oder im Falle der preiswerteren L-Variante auch eine DVD-ROM/CD-RW Combo.

Standardmäßig integrieren die neuen Modelle Wi-Fi-Funktionalität, Multi-Card Reader sowie vier USB-2.0-Ports. Dazu kommen ein 56k-Modem nach V.90-Standard, ein FastEthernet-Anschluss sowie beim Asus A3N noch eine 300.000-Pixel-Video-Kamera.

Asus liefert mit den Geräten AsusDVD 2000 XP/Cyberlink PowerDVD, Trend PC-Cillin 2002 sowie Nero v5.10 lite aus. Größe, Laufzeiten und Gewichte der Geräte gab Asus leider nicht an.

Die N-Geräte sind ab 1.199,- Euro zu haben, während die L-Geräte mit mindestens 999,- Euro zu Buche schlagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

hallo 10. Aug 2004

wie bitte? gut, stimmt, über geschmack lässt sich nicht streiten... aber: ich habe mit 15...

g. 10. Aug 2004

für 15 ist 1400x1050 ideal, da 1024x768 zu grob ist (wenn man spielen will reicht es...

Besserwisser 10. Aug 2004

Hi, hier die Daten aus der PM: A3500N 15,0 Zoll (XGA), Pentium® M 1.5 GHz (2MB/400FSB...

naja 10. Aug 2004

nur mal so zur info... eine standart video kamera (die dinger zum umher tragen mit...

Kord Wopersnow 10. Aug 2004

Und, woher soll dein Brechreiz kommen? Für Web-Programmierung bzw. Einbindung der Videos...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /