Abo
  • Services:

Asus A3N/L: Centrino-Notebooks für preisbewusste Anwender

Trotz niedrigen Preises vernünftige Ausstattung für Nicht-Spieler

Langsam aber sicher erreichen Markengeräte mit Centrino-Ausstattung ein Preisniveau, das auch Einsteiger aufhorchen lässt. Eine solche Käufergruppe will Asus mit den A3N-Notebooks ansprechen. Die Geräte sind neben Intel-Centrino-Mobiltechnologie auch mit integrierten Videokameras ausgerüstet. Bei allen kommt ein 15-Zoll-Display mit 1.024 x 768 Pixeln zur Anwendung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte der A3N-Serie sind mit Intel Pentium M mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz zu haben und mit Intel 855GM mit 64 MByte DDR ausgerüstet, während die Asus-A3L-Geräte mit der Intel-Grafiklösung 852GM ausgestattet sind. Das wird zwar Spieler nicht vom Hocker reißen, doch für Alltagsaufgaben wie Schreiben, Mailen und Websurfen ist man damit ausreichend gut versorgt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil

Die N-Geräte gibt es mit 256 bzw. 512 MByte DDR-RAM, während das L-Gerät nur mit 256 MByte ausgeliefert wird. Die Rechner lassen sich auf bis zu 2 GByte DDR-RAM aufstocken. Für das L-Gerät steht nur eine 40-GByte-Platte zur Verfügung, während man beim N-Gerät auch ein 60er-Modell ordern kann. Für beide Rechner gibt es DVD-Dual-Laufwerke oder im Falle der preiswerteren L-Variante auch eine DVD-ROM/CD-RW Combo.

Standardmäßig integrieren die neuen Modelle Wi-Fi-Funktionalität, Multi-Card Reader sowie vier USB-2.0-Ports. Dazu kommen ein 56k-Modem nach V.90-Standard, ein FastEthernet-Anschluss sowie beim Asus A3N noch eine 300.000-Pixel-Video-Kamera.

Asus liefert mit den Geräten AsusDVD 2000 XP/Cyberlink PowerDVD, Trend PC-Cillin 2002 sowie Nero v5.10 lite aus. Größe, Laufzeiten und Gewichte der Geräte gab Asus leider nicht an.

Die N-Geräte sind ab 1.199,- Euro zu haben, während die L-Geräte mit mindestens 999,- Euro zu Buche schlagen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)

hallo 10. Aug 2004

wie bitte? gut, stimmt, über geschmack lässt sich nicht streiten... aber: ich habe mit 15...

g. 10. Aug 2004

für 15 ist 1400x1050 ideal, da 1024x768 zu grob ist (wenn man spielen will reicht es...

Besserwisser 10. Aug 2004

Hi, hier die Daten aus der PM: A3500N 15,0 Zoll (XGA), Pentium® M 1.5 GHz (2MB/400FSB...

naja 10. Aug 2004

nur mal so zur info... eine standart video kamera (die dinger zum umher tragen mit...

Kord Wopersnow 10. Aug 2004

Und, woher soll dein Brechreiz kommen? Für Web-Programmierung bzw. Einbindung der Videos...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /