Abo
  • Services:

Mega-Image 47 SL von Yakumo: 4 Megapixel für 120 Euro

Optisches 3fach-Zoom eingebaut

In ein silber-blaufarbenes Gehäuse hat Yakumo die Mega-Image 47 SL eingepackt - eine preiswerte Digitalkamera samt CCD-Sensor mit 4-Megapixel-Auflösung, dessen Bilder maximal 2.720 x 2.024 Pixel groß sind. Die Kamera ist mit einem optischen 3fach-Zoom (Brennweite 35-104 mm äquivalent zu Kleinbild) bei F2,8 bis F4,8 ausgerüstet. Darüber hinaus ist noch ein 4fach digitales Zoom verfügbar. Die Nahgrenze des Makros liegt bei 15 cm.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren zwischen 4 und 1/2.000 Sekunde. Die Lichtempfindlichkeit kann automatisch bestimmt oder manuell zwischen ISO 100 und 200 ausgewählt werden. Auf der Kamerarückseite prangt ein 1,6-Zoll-TFT, von dem Yakumo leider nicht die Auflösung angab. Die Kamera misst 101 x 62 x 34 mm und wiegt ohne die zwei AA-Batterien, die zum Betrieb notwendig sind, 185 Gramm.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch oder anhand einiger Voreinstellungen. Ein manueller Abgleich ist nicht möglich. Der Datenaustausch kann mittels einer USB-2.0-Schnittstelle erfolgen.

Die Kamera kann auch kleine Filmchen im Format 354 x 240 bei 15 Bildern pro Sekunde inklusive Ton aufzeichnen. Das Gerät speichert auf SD/MM mit einer maximalen Kapazität von 512 MByte. Der interne Speicher ist 16 MByte groß.

Ein Speichermedium liegt leider nicht bei, aber das ist bei einem Gerätepreis von 119,- Euro auch nicht verwunderlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

ERicson 11. Aug 2004

ne, ironie haben wir, nur im Internet gibt eszu viel davon...denn manche mögen keine...

mno 10. Aug 2004

Also einer von uns dreien hat keinerlei sinn für Ironie ;-)

vader2 10. Aug 2004

LOL.... 10 Megapixel... Alles über 4MP,(vielleicht noch 6) ist für den Normalo eh...

Ralf Kellerbauer 10. Aug 2004

Unter 10 MPixel kaiufe ich mir eh nicht. Dann brauch ich auch kein Zoom - da reicht eine...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /