Abo
  • Services:

Lancom: Neuer WLAN-Sicherheitsstandard per Software-Update

Kostenfreies LCOS-Update ermöglicht sichere WLANs nach IEEE 802.11i

Lancom unterstützt mit der neuen Version 3.50 seines Router-Betriebssystems LCOS (LANCOM Operating System) den neuen Sicherheitsstandard IEEE 802.11i. Dieser lässt sich damit in LANCOM-Geräten nach dem WLAN-Standard 802.11g per Update nachrüsten.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Kombination der Sicherheitskomponenten IEEE 802.11i/AES sowie WPA/TKIP lassen sich WLAN-Netze "komfortabel und auf höchstem Sicherheitsniveau" gegen Angriffe schützen, verspricht Lancom. So sollen sich drahtlose Netze auf vergleichbarem Niveau absichern lassen, wie es sonst nur mit zusätzlicher VPN-Software möglich ist.

Stellenmarkt
  1. ME Mobil - Elektronik GmbH, Langenbrettach
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Die Verschlüsselung erfolgt dabei mit automatisch wechselnden Schlüsseln mit einer Länge von bis zu 128 Bit nach dem AES (Advanced Encryption Standard). Darüber hinaus wird für jede WLAN-Verbindung ein eigener Schlüssel verwendet. Die Lancom-Router wickeln dabei die AES-Verschlüsselung direkt in der Hardware ab.

Mit dem aktuellen LCOS-Update können Lancom-Systeme auch die T-Octopus-LAN-Router der Telekom um die neuen Sicherheitsfunktionen erweitern. Ein neues AirLancer-Treiberpaket steht ebenfalls ab sofort zum Download bei Lancom bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€
  3. 4,99€

Hinweis 09. Aug 2004

Soll wohl http://www.lancom-systems.de/ heissen.


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /