• IT-Karriere:
  • Services:

Linksys: SpeedBooster beschleunigt WLAN

Erste Geräte mit Broadcoms Afterburner-Technik von Linksys jetzt zu haben

Bereits im März 2004 kündigte die Cisco-Tochter Linksys an, ihre WLAN-Produkte mit Broadcoms Afterburner-Technik beschleunigen zu wollen. Die von Linksys selbst auf "SpeedBooster" getaufte Technik soll nun in ersten Geräten erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Produkte sind laut Linksys voll abwärtskompatibel zu bereits installierten 802.11b/g-Komponenten und enthalten zudem zusätzliche Sicherheitsoptionen sowie eine Kindersicherung. Derzeit umfasst die SpeedBooster-Serie von Linksys den Breitbandrouter WRT54GS, die Notebook-Karte WPC54GS und den PCI-Adapter WMP54GS.

Stellenmarkt
  1. BIPSO GmbH, Singen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Linksys verspricht eine Steigerung der "Real-World"-Netzwerkleistung in drahlosen Netzen um bis zu 35 Prozent, bzw. 20 Prozent bei gemischten Netzen nach 802.11g und 802.11b. Möglich werde dies durch die Verkleinerung der Header-Informationen während der Datenübertragung.

Anders als andere proprietäre Systeme zur Erhöhung der Geschwindigkeit, wird ein SpeedBooster-Router mit 802.11b/g-Produkten im Netzwerk verbunden und passt sich der Geschwindigkeit dieser Geräte an. Kommuniziert ein SpeedBooster-Adapter mit einem entsprechenden Router, funken beide mit erhöhter Geschwindigkeit, während gewöhnliche 802.11b- und 802.11g-Produkte, einschließlich Notebooks mit Centrino-Chip, mit normaler Geschwindigkeit arbeiten.

Darüber hinaus enthalten die Geräte eine SPI-Firewall (Stateful Packet Inspection), WPA (WiFi Protected Access) sowie das Sicherheitsprotokoll 802.1x, das u.a. die Daten zu Authentifizierungsservern wie RADIUS weiterleitet.

Linksys kündigt außerdem seine neue Kindersicherung an, die gemeinsam mit Netopia entwickelt wurde. Damit kann der Nutzer individuelle Profile mit Beschränkungen für alle wesentlichen Internet-Anwendungen wie Browser, E-Mail, Chat und Instant Messaging erstellen. Durch die 16 verschiedenen Content-Kategorien kann der Nutzer den Zugang jedes einzelnen Mitgliedes der Familie regeln. Der Website-Filter schließt zahlreiche URLs in 50 Kategorien aus, z.B. Pornografie- und Gewaltseiten, die täglich von einem unabhängigen Rating-Service aktualisiert werden. Der E-Mail- und Instant-Messaging-Filter überlässt dem User die Entscheidung, wer Nachrichten versenden und empfangen kann. Zudem kann ein Online-Report für das Familiennetzwerk eingesehen werden.

Die Linksys-SpeedBooster-Serie soll ab sofort verfügbar sein. Die Preise liegen bei 129,- Euro für den Breitbandrouter WRT54GS und bei je 89,- Euro für die Notebook-Karte WPC54GS sowie den PCI-Adapter WMP54GS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 4,69€
  3. 38,77€

Mind 10. Aug 2004

http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=5534&Shop=0...

Dr.Gibble 10. Aug 2004

Ich interessiere mich auch wärmstens für den Router aus dem Hause Linksys. @Mind Wo hast...

Mind 09. Aug 2004

Das tolle an dem Router ist, das Linksys "überredet" wurde die Sourcen für die Firmware...

Stefan 09. Aug 2004

Afterburner-Technik... Auf so eine beknackte Bezeichnung können auch nur Marketing-Heinis...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /