Abo
  • Services:
Anzeige

Linksys: SpeedBooster beschleunigt WLAN

Erste Geräte mit Broadcoms Afterburner-Technik von Linksys jetzt zu haben

Bereits im März 2004 kündigte die Cisco-Tochter Linksys an, ihre WLAN-Produkte mit Broadcoms Afterburner-Technik beschleunigen zu wollen. Die von Linksys selbst auf "SpeedBooster" getaufte Technik soll nun in ersten Geräten erhältlich sein.

Die neuen Produkte sind laut Linksys voll abwärtskompatibel zu bereits installierten 802.11b/g-Komponenten und enthalten zudem zusätzliche Sicherheitsoptionen sowie eine Kindersicherung. Derzeit umfasst die SpeedBooster-Serie von Linksys den Breitbandrouter WRT54GS, die Notebook-Karte WPC54GS und den PCI-Adapter WMP54GS.

Anzeige

Linksys verspricht eine Steigerung der "Real-World"-Netzwerkleistung in drahlosen Netzen um bis zu 35 Prozent, bzw. 20 Prozent bei gemischten Netzen nach 802.11g und 802.11b. Möglich werde dies durch die Verkleinerung der Header-Informationen während der Datenübertragung.

Anders als andere proprietäre Systeme zur Erhöhung der Geschwindigkeit, wird ein SpeedBooster-Router mit 802.11b/g-Produkten im Netzwerk verbunden und passt sich der Geschwindigkeit dieser Geräte an. Kommuniziert ein SpeedBooster-Adapter mit einem entsprechenden Router, funken beide mit erhöhter Geschwindigkeit, während gewöhnliche 802.11b- und 802.11g-Produkte, einschließlich Notebooks mit Centrino-Chip, mit normaler Geschwindigkeit arbeiten.

Darüber hinaus enthalten die Geräte eine SPI-Firewall (Stateful Packet Inspection), WPA (WiFi Protected Access) sowie das Sicherheitsprotokoll 802.1x, das u.a. die Daten zu Authentifizierungsservern wie RADIUS weiterleitet.

Linksys kündigt außerdem seine neue Kindersicherung an, die gemeinsam mit Netopia entwickelt wurde. Damit kann der Nutzer individuelle Profile mit Beschränkungen für alle wesentlichen Internet-Anwendungen wie Browser, E-Mail, Chat und Instant Messaging erstellen. Durch die 16 verschiedenen Content-Kategorien kann der Nutzer den Zugang jedes einzelnen Mitgliedes der Familie regeln. Der Website-Filter schließt zahlreiche URLs in 50 Kategorien aus, z.B. Pornografie- und Gewaltseiten, die täglich von einem unabhängigen Rating-Service aktualisiert werden. Der E-Mail- und Instant-Messaging-Filter überlässt dem User die Entscheidung, wer Nachrichten versenden und empfangen kann. Zudem kann ein Online-Report für das Familiennetzwerk eingesehen werden.

Die Linksys-SpeedBooster-Serie soll ab sofort verfügbar sein. Die Preise liegen bei 129,- Euro für den Breitbandrouter WRT54GS und bei je 89,- Euro für die Notebook-Karte WPC54GS sowie den PCI-Adapter WMP54GS.


eye home zur Startseite
Mind 10. Aug 2004

http://www.kmelektronik.de/main_site/main.php?action=Product_Detail&ArtNr=5534&Shop=0...

Dr.Gibble 10. Aug 2004

Ich interessiere mich auch wärmstens für den Router aus dem Hause Linksys. @Mind Wo hast...

Mind 09. Aug 2004

Das tolle an dem Router ist, das Linksys "überredet" wurde die Sourcen für die Firmware...

Stefan 09. Aug 2004

Afterburner-Technik... Auf so eine beknackte Bezeichnung können auch nur Marketing-Heinis...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. über Hays AG, Raum Würzburg, Mannheim
  4. SICK AG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  2. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  3. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  4. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  5. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  6. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  7. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  8. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  9. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  10. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    ArcherV | 06:57

  2. Re: Kein brauchbares Elektrofahrzeug am Start...

    Wurzelgnom | 06:54

  3. Echtzeit Strategie ist wohl entgültig tot

    gokzilla | 06:52

  4. Re: Schließung des Forums

    AllDayPiano | 06:43

  5. Anonymous, bitte helft mir

    Torf | 06:36


  1. 06:37

  2. 06:27

  3. 00:27

  4. 18:27

  5. 18:09

  6. 18:04

  7. 16:27

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel