Abo
  • Services:
Anzeige

GeForce-6800-Pipelines doch freischaltbar?

RivaTuner-Autor will bereits ersten Erfolg erzielt haben

Glaubt man dem RivaTuner-Programmierer Alexey Nikolaychuk, so lassen sich bei Grafikchips der GeForce-6800-Serie - anders als es Nvidia behauptet - doch die in den günstigeren Chips deaktivierten Pixel-Pipelines freischalten, und zwar nicht per Hardware-, sondern per Software-Modifikation.

Nikolaychuk will laut Guru3D, dem offiziellen Zuhause der englischsprachigen Version des Grafikkarten-Optimierungs-Tools, den gefundenen Mechanismus in einer kommenden RivaTuner-Version integrieren. Damit würde es z.B. möglich, bei einer GeForce 6800 (128/256 MByte DDR, ab 300,- Euro) mit sonst nur 12 zur Verfügung stehenden Pipelines die restlichen 4 freizuschalten und so die 3D-Leistung in Richtung GeForce 6800 GT (256 MByte GDDR-3, ab 400,- Euro) zu steigern. Dies setzt natürlich voraus, dass alle 16 Pipelines auch fehlerfrei arbeiten - in einem ersten Test verrichtete eine GeForce-6800-Grafikkarte von MSI zwar laut Guru3D fehlerfrei ihren Dienst, man könne aber natürlich nicht garantieren, dass dies bei jeder Karte so sei.

Anzeige

Ab wann RivaTuner mit der neuen Funktion ausgestattet ist, wurde noch nicht bekannt gegeben. Lange soll es jedoch nicht mehr dauern.


eye home zur Startseite
eidaex 01. Sep 2004

Aber das ganze müsste doch rückgängig gemacht werden können da es ja nur ein Softwaremod...

Mario 09. Aug 2004

O.K... ich sehe nun schärfer: Das modding geht eben nur bei den Chps, die "vielleicht...

Sentinel 09. Aug 2004

Die Sache ist halt so, dass je nach Bedarf der billigen Karten, auch Chips auf diese...

Raulsinropa 09. Aug 2004

Man konnte die ATI Radeon 9500 per modifizierten Treiber zu einer Radeon 9700 "modden" d...

Mario 09. Aug 2004

"Artefakte"... hhmm... sorry für die blöde Frage, aber was bedeutet das? Schon klar, ganz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. VeriTreff GmbH, Ruhrgebiet


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wow und....Ehm...

    sofries | 07:34

  2. Re: "Versemmelt"

    Jesper | 07:18

  3. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  4. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  5. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel