Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia will Musik über Handys verkaufen

Loudeye soll Plattform für Musikvertrieb per Handy entwickeln

Loudeye soll für Nokia eine Plattform für den Musikvertrieb per Handy entwickeln, das kündigte Loudeye jetzt an. Das Unternehmen ist vor allem durch seine Tochter OD2 in Europa aktiv und betreibt unter anderem die Musikplattformen für Microsoft MSN, Coca-Cola, MTV und Virgin.

Das Abkommen zwischen Nokia und Loudeye ist auf mehrere Jahre angelegt, wobei Nokia die gemeinsame Entwicklung mit mehreren Millionen Euro finanziert. Konkrete Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekannt. Auch Einzelheiten zur Zusammenarbeit wie auch der neuen Plattform und ihrer Verfügbarkeit sollen zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt werden.

Anzeige

Loudeye hatte das unter anderem von Peter Gabriel gegründete Unternehmen OD2 im Juni für 38,6 Millionen US-Dollar übernommen. Selbst ist Loudeye vor allem in Nordamerika aktiv.


eye home zur Startseite
Wurst 10. Aug 2004

was soll man da noch sagen?

Alex 09. Aug 2004

Mal ehrlich das is doch lachhaft, welcher normale Mensch gibt Geld für Musik aus die er...

co 09. Aug 2004

naja, erst mal muss es in einem nicht superduperspecialnurnokia-Format vorliegen und...

chojin 09. Aug 2004

Wieso bekommst du es dort nicht mehr runter (kopiert)? Allerdings frage ich mich, ob die...

co 09. Aug 2004

Gibts da nicht mehr Infos drüber, oder wie hat man sich das vorzustellen ? Die Musik wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. über Hays AG, München
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 197,99€
  2. (-63%) 14,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  2. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  3. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06

  5. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    misfit | 18.11. 23:57


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel