Abo
  • IT-Karriere:

Nokia will Musik über Handys verkaufen

Loudeye soll Plattform für Musikvertrieb per Handy entwickeln

Loudeye soll für Nokia eine Plattform für den Musikvertrieb per Handy entwickeln, das kündigte Loudeye jetzt an. Das Unternehmen ist vor allem durch seine Tochter OD2 in Europa aktiv und betreibt unter anderem die Musikplattformen für Microsoft MSN, Coca-Cola, MTV und Virgin.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Abkommen zwischen Nokia und Loudeye ist auf mehrere Jahre angelegt, wobei Nokia die gemeinsame Entwicklung mit mehreren Millionen Euro finanziert. Konkrete Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekannt. Auch Einzelheiten zur Zusammenarbeit wie auch der neuen Plattform und ihrer Verfügbarkeit sollen zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt werden.

Loudeye hatte das unter anderem von Peter Gabriel gegründete Unternehmen OD2 im Juni für 38,6 Millionen US-Dollar übernommen. Selbst ist Loudeye vor allem in Nordamerika aktiv.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 2,99€
  3. 1,72€

Wurst 10. Aug 2004

was soll man da noch sagen?

Alex 09. Aug 2004

Mal ehrlich das is doch lachhaft, welcher normale Mensch gibt Geld für Musik aus die er...

co 09. Aug 2004

naja, erst mal muss es in einem nicht superduperspecialnurnokia-Format vorliegen und...

chojin 09. Aug 2004

Wieso bekommst du es dort nicht mehr runter (kopiert)? Allerdings frage ich mich, ob die...

co 09. Aug 2004

Gibts da nicht mehr Infos drüber, oder wie hat man sich das vorzustellen ? Die Musik wird...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /