Abo
  • IT-Karriere:

WLAN-Kamera von Linksys

Überwachung des Hauses oder Büros von überall in der Welt

Linksys hat eine drahtlose Videokamera (WVC54G) auf WLAN-Basis angekündigt. Das kompakte Gerät sendet nach IEEE 802.11g (54-MBit/s) selbstständig ein Videobild mit Ton per WLAN an ein Netzwerk. Die Kamera liefert Bilder mit bis zu 640 x 480 Pixel Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,

Linksys WVC54G
Linksys WVC54G
"Das ist das ideale Gerät zur Überwachung des Arbeitsplatzes, der Kinder oder Tiere im oder außerhalb des Hauses oder Büros. Das Audio-Video-Signal ist für unbefugte Zugriffe von außen mittels Password geschützt. Bis zu vier Benutzer können gleichzeitig von außerhalb auf das Audio-Video-Signal zugreifen", erklärt Robert Auci, Sales Direktor EMEA bei Linksys.

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Der WVC54G verfügt über einen integrierten Sicherheitsmodus: die Kamera erkennt automatisch Bewegungen und beginnt mit der Aufzeichnung der Videosequenz, während der Benutzer eine Alarmmeldung via E-Mail, Pager oder Handy erhält. Bis zu drei Alarmmeldungen können gleichzeitig inklusive eines Videoclips als Anhang per E-Mail versendet werden. So kann der Benutzer frei entscheiden, ob es wichtig ist, sich die Video-Audio-Übertragung live zu betrachten.

Die Linksys WVC54G soll 259,- Euro kosten und ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 23,99€
  2. (-91%) 5,25€
  3. 3,99€
  4. 4,99€

tilo 27. Dez 2004

..ach ja wap kann se auch nicht...nur wep - somit mußte ich die sicherheit runterfahren...

tilo 27. Dez 2004

hi, hab das "ding" unter dem weihnachtsbaum gefunden. geht mit dyndns.com via router und...

Jens Uhlig 11. Dez 2004

hi zusammen, habe mir heute das ding gekauft. erster eindruck: großer schrott! der...

WlanMan 18. Aug 2004

Nem Asus WL-500g Router mit USB-Webcam am Integrierten Port kann man das gleiche für...

Flo 07. Aug 2004

Du musst noch Prozessor, ROM/RAM etc. rechnen -- soll aber wohl den Innereien der Linksys...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /