Abo
  • Services:

Viel Wirbel um Nintendo-Überlegungen von Bill Gates

Wirtschaftswoche-Bericht löst heftige Reaktionen aus

Die gegenüber der Wirtschaftswoche geäußerten Überlegungen von Bill Gates, dass er Nintendo sofort vom Hauptaktionär Hiroshi Yamauchi kaufen würde, wenn sich die Gelegenheit dazu ergeben würde, haben bei Nintendo und auch bei Microsoft selbst für Wirbel gesorgt. Nintendo zeigte sich wenig belustigt, während Microsoft abwiegelte und Analysten sich zu markigen Bemerkungen hinreißen ließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während sich Nintendos Public-Relations-Chef bemüßigt sah, gegenüber der Presse energisch darauf hinzuweisen, dass Nintendo nicht zum Verkauf stehe und dass es keinerlei Verkaufsgespräche gäbe, gingen durch die aufgebauschte Diskussion zwischenzeitlich Nintendos Aktienwerte in die Höhe.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters hat schließlich noch eine Microsoft-nahestehende Quelle erklärt, dass Gates' Kommentare von der Wirtschaftswoche fehlinterpretiert wurden. Gegenüber US-Journalisten hieß es seitens Microsoft nur, dass man sich zu "Gerüchten und Spekulationen" nicht äußere.

Microsoft hat die Aussage von Gates aber auch nicht dementiert, ein auf dem Cocktail-Empfang in der Nähe von Gates stehender Microsoft-Manager wähnte gegenüber der New York Times, dass Kontext und Zwischenton bei der Übersetzung durch die Wirtschaftswoche verloren gegangen seien. Es habe sich lediglich um einen scherzhaften Ausdruck der Bewunderung seitens Bill Gates gehandelt.

Allerdings fragt man sich, ob die Kritiker des Wirtschaftswoche-Berichts diesen auch wirklich selbst gelesen haben, denn es war daraus mitnichten zu erkennen, dass Microsoft nun Nintendo kaufen werde. Einer oder mehrere US-Analysten hatten gegenüber der US-Presse nicht nur deutlich angezweifelt, dass Microsoft Nintendo kaufen würde und den Bericht der deutschen Wirtschaftzeitschrift zu Unrecht als "Müll" bezeichnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 19€)
  2. 111€
  3. 349€
  4. 1.111€

th 08. Aug 2004

falsch, denn dann gibt es immer noch den PC ;)

Michael 07. Aug 2004

Naja, ich finde, dass es sich wegen Final Fantasy schon fast lohnt, eine Spielkonsole zu...

Hotohori 07. Aug 2004

Naja, ich sehe Playstation und Xbox eh nicht als Nintendo Konkurent an, Sega war mal...

Michael 06. Aug 2004

Bill Gates hat ein einheitliches System geschaffen, auf dem viele Sachen einfach...

Lars 06. Aug 2004

also es gibt einige spile auf der gc die sich auch an die älternen richten. da ist zb...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /