Abo
  • Services:

We the Media: Blogs verändern die Medienlandschaft

Dan Gillmor als Creative Common kostenlos zum Download

Der IT-Journalist Dan Gillmor widmet sich in seinem Buch "We the Media" der sich durch neue Medienformen wie Blogs verändernden Medienlandschaft und der Auswirkungen dieses "Grassroot-Journalismus" auf die großen Medienmonopole widmet. Das von O'Reilly herausgegebene Buch steht unter einer Creative-Commons-Lizenz und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dan Gillmor - We The Media
Dan Gillmor - We The Media
Gillmor beschreibt die Werkzeuge, mit denen Medien-Konsumenten selbst zu Medienproduzenten werden, vom persönlichen Blog über Chats, Newsgroups und E-Mail bis hin zum Handy. Er beschreibt auch, wie man im Netz oder per Telefon an entsprechende Informationen kommt.

Stellenmarkt
  1. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Das Buch soll zudem Nachrichten-Macher, Politiker, Firmenchefs und Prominente aufwecken, denn ihre Medien-Kontrolle sieht Gillmor, durch die neue Art Informationen zu verbreiten, schwinden. Er zeigt wie man von den sich entwickelnden Medienformen profitieren kann.

Für Journalisten sieht Gillmor, der selbst seit geraumer Zeit ein Blog pflegt, nicht nur Gefahren, sondern auch Chancen. "Meine Leser wissen mehr als ich und das ist etwas Gutes" so Gillmor. Im Kern geht es Gillmor in seinem Buch aber nicht um Technik, sondern um Menschen, die durch ihre Blogs an Einfluss und Beachtung gewonnen oder Dinge verändert haben.

Gillmors Buch steht unter einer Creative-Commons-Lizenz, unter der es kostenlos verteilt aber nicht kommerziell genutzt werden darf. Die einzelnen Kapitel stehen bei O'Reilly koszenlos zum Download bereit - und auch natürlich gibt es auch ein <#linl text="entsprechendes Blog" url="http://wethemedia.oreilly.com/"> zum Thema "We the Media".



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  2. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  3. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)

LinuxPPC 07. Aug 2004

So ist es, wenn man etwa so manches deutsche Spielemagazin lesen muss, dann kann man nur...

Mark 06. Aug 2004

Und was ich absolut unkonsequent finde, ist dieser dämliche Mix aus deutschen und...

Pepe 06. Aug 2004

Ich finde es ganz cool dass bei vielen Websearches Wikipedia-Einträge oberst sind :-)

Pepe 06. Aug 2004

Wow. Ja, hat was. Kannst eigentlich schreiben Hobby-Psychologe/Philosoph Foren wie dieses...

Ron Sommer 06. Aug 2004

In Zeiten, wo im privaten Umfeld keiner mehr ist, der bei den "gebloggten" Themen zuhören...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /