Abo
  • IT-Karriere:

We the Media: Blogs verändern die Medienlandschaft

Dan Gillmor als Creative Common kostenlos zum Download

Der IT-Journalist Dan Gillmor widmet sich in seinem Buch "We the Media" der sich durch neue Medienformen wie Blogs verändernden Medienlandschaft und der Auswirkungen dieses "Grassroot-Journalismus" auf die großen Medienmonopole widmet. Das von O'Reilly herausgegebene Buch steht unter einer Creative-Commons-Lizenz und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dan Gillmor - We The Media
Dan Gillmor - We The Media
Gillmor beschreibt die Werkzeuge, mit denen Medien-Konsumenten selbst zu Medienproduzenten werden, vom persönlichen Blog über Chats, Newsgroups und E-Mail bis hin zum Handy. Er beschreibt auch, wie man im Netz oder per Telefon an entsprechende Informationen kommt.

Stellenmarkt
  1. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. Zech Management GmbH, Bremen

Das Buch soll zudem Nachrichten-Macher, Politiker, Firmenchefs und Prominente aufwecken, denn ihre Medien-Kontrolle sieht Gillmor, durch die neue Art Informationen zu verbreiten, schwinden. Er zeigt wie man von den sich entwickelnden Medienformen profitieren kann.

Für Journalisten sieht Gillmor, der selbst seit geraumer Zeit ein Blog pflegt, nicht nur Gefahren, sondern auch Chancen. "Meine Leser wissen mehr als ich und das ist etwas Gutes" so Gillmor. Im Kern geht es Gillmor in seinem Buch aber nicht um Technik, sondern um Menschen, die durch ihre Blogs an Einfluss und Beachtung gewonnen oder Dinge verändert haben.

Gillmors Buch steht unter einer Creative-Commons-Lizenz, unter der es kostenlos verteilt aber nicht kommerziell genutzt werden darf. Die einzelnen Kapitel stehen bei O'Reilly koszenlos zum Download bereit - und auch natürlich gibt es auch ein <#linl text="entsprechendes Blog" url="http://wethemedia.oreilly.com/"> zum Thema "We the Media".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 245,90€ + Versand

LinuxPPC 07. Aug 2004

So ist es, wenn man etwa so manches deutsche Spielemagazin lesen muss, dann kann man nur...

Mark 06. Aug 2004

Und was ich absolut unkonsequent finde, ist dieser dämliche Mix aus deutschen und...

Pepe 06. Aug 2004

Ich finde es ganz cool dass bei vielen Websearches Wikipedia-Einträge oberst sind :-)

Pepe 06. Aug 2004

Wow. Ja, hat was. Kannst eigentlich schreiben Hobby-Psychologe/Philosoph Foren wie dieses...

Ron Sommer 06. Aug 2004

In Zeiten, wo im privaten Umfeld keiner mehr ist, der bei den "gebloggten" Themen zuhören...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

        •  /