• IT-Karriere:
  • Services:

Erstes Trojanisches Pferd für WindowsCE-Geräte aufgetaucht

Brador.A öffnet TCP-Port 2989

Wie die Labors der Hersteller von Virenscannern übereinstimmend berichten, wurde das erste Trojanische Pferd für die WindowsCE-Plattform entdeckt. Der Schädling Brador.A weist keine Verbreitungsmechanismen auf und ist somit auf den manuellen Programmstart angewiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wird das Trojanische Pferd gestartet, kopiert es sich als Datei svchost.exe in den Autostart-Ordner eines WindowsCE-Geräts und wird so bei jedem Neustart des PDAs automatisch geladen. Anschließend teilt Brador.A die IP-Adresse des befallenen Geräts per E-Mail dem Angreifer mit und öffnet den TCP-Port 2989, um darüber beliebige Aktionen auszuführen.

Der nun aufgetauchte Brador.A hat sich bislang kaum verbreitet, zumal das Trojanische Pferd selbst auch keine Verbreitungstechniken kennt. Auch wenn mit Brador.A kurz nach dem Erscheinen des WindowsCE-Wurms WinCE.Duts.A ein weiterer Schädling für die WindowsCE-Plattform entdeckt wurde, geht derzeit keine große Gefahr von ihnen aus, da sich beide Gesellen kaum verbreitet haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 96,51€

wolf 19. Nov 2004

@michael: entweder bist du ein choleriker oder sonst arg gefährdet so wie du dich hier...

RechteHandDerRe... 09. Nov 2004

Ich bleiben beim Palm... wollen du döner scharf? Vielleicht solltest Du besser mal zum...

Michael - alt 09. Aug 2004

Nu mal gaaaanz langsam. Du hast behauptet: Falsch: DU kannst mit Windows kein...

Rübennase 09. Aug 2004

Offenbar strotzt Du hinter deiner Tastatur vor Selbstbewusstsein und glaubst, alles und...

Michael - alt 09. Aug 2004

Daß Du kein hochverfügbares System hinkriegst ist mir schon klar. Was bist Du auch so...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /