SCO: IBM nutzt seit 2001 Unix-Code ohne Lizenz

Interne IBM-E-Mails sollen Lizenzproblematik bestätigen

SCO will neue "Munition" im Rechtsstreit mit IBM entdeckt haben, berichtet Forbes. Demnach soll IBM in seinem Betriebssystem AIX seit 2001 Code von SCO verwenden, für den IBM keine Lizenz hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr noch, SCO will in den von IBM übergebenen Informationen interne E-Mails von IBM gefunden haben, welche die Lizenzprobleme nicht nur bestätigen sondern aus denen auch hervor gehe, dass IBM von den Lizenzproblemen wisse. Dabei gehe es um Code aus Unix System V Release 4, den IBM nur für x86-Systeme lizenziert habe, der aber auch in AIX 5L für PowerPC-Prozessoren zum Einsatz komme.

Nun erwäge SCO auf Basis dieser Informationen eine weitere Klage einzureichen, oder die schon anhängige Klage gegen IBM entsprechend zu erweitern, heißt es im Forbes-Bericht unter Berufung auf SCO-Chef Darl McBride.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

Michael - alt 08. Aug 2004

lernst du so langsam verstehen oder war heut mal dein glückstag? der obertroll bist doch...

Zummi 06. Aug 2004

Unser aller Troll Michael-alt kann was sinnvolles sagen !

Mailerdemon 06. Aug 2004

Kann IBM SCO nicht endlich mal aufkaufen, es nervt. Diese Firma versaut die Nachrichten...

Michael - alt 06. Aug 2004

Lieber c.b. Du hast mir jetzt endgültig klar gemacht, daß ich auf den Hund gekommen...

Michael - alt 06. Aug 2004

Die Wirksamkeit des Produkthaftungsgesetz in dieser Ausprägung klappt nur deshalb, weil...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /