Abo
  • Services:

Hauptinvestor gewährt Acclaim weiteren Aufschub

Auch die NASDAQ sitzt dem Spielepublisher noch im Nacken

Acclaim hat von seinem Hauptinvestor GMAC Commercial Finance einen weiteren Aufschub für eine Kreditrückzahlung erhalten, welche den US-Spielepublisher vermutlich in arge Bedrängnis gebracht hätte. GMAC hat den Aufschub gewährt, damit gerade laufende Verhandlungen um einen neuen Kredit nicht gestört werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Kredit soll einen Umfang von bis zu 65 Millionen US-Dollar haben, der durch Acclaims Unternehmenswert abgedeckt sei, ist in einer Pressemitteilung des Spieleentwicklers zu lesen. Für die Tilgung des bestehenden Kredits erhält Acclaim nun bis zum 20. August 2004 Zeit, ansonsten hätte das Unternehmen am 4. August 2004 alles zurückzahlen müssen.

Acclaim hat derzeit noch ein anderes Problem: Die NASDAQ hat den Publisher Ende Juli 2004 vor einem Flug aus der NASDAQ gewarnt, sollte das Unternehmen es nicht schaffen, bis zum 18. August 2004 wenigstens 10 Werktage einen Börsenwert von mindestens 35 Millionen US-Dollar zu halten. Am 19. Juli 2004 ermittelte die NASDAQ eine Börsenbwertung von Acclaim von unter 35 Millionen US-Dollar. Die NASDAQ muss nach der abgelaufenen Frist entscheiden, ob Acclaim aus der Liste fliegt - Acclaim kann gegen die NASDAQ Entscheidung Widerspruch einlegen, der aber laut Accclaim selbst nicht unbedingt Aussicht auf Erfolg haben müsse.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  3. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  4. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...

Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /