• IT-Karriere:
  • Services:

ATI-Beta-Treiber für Doom 3 verfügbar (Update)

Catalyst 4.9 Beta findet sich in ATIs Support-Datenbank

Um Doom 3 auf Radeon-Grafikkarten schneller zu machen, hat ATI in seiner Online-Support-Datenbank einen Beta-Treiber veröffentlicht. Für die Catalyst 4.9 Beta - bisher ist die Catalyst-Version 4.7 aktuell - gibt es aber seitens ATI keinerlei technischen Support.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta-Treiber sind laut ATI noch nicht komplett von der Qualitätskontrolle überprüft worden, wer sie dennoch nutzt, tut dies also auf eigenes Risiko, so ATI. Dennoch scheint ATI es aber am Herzen gelegen zu haben, schnell einen optimierten Treiber herauszubringen, um Radeon-Nutzern ein besseres Spielerlebnis unter dem in dieser Woche erst in den USA erschienenen Doom 3 zu ermöglichen, das OpenGL nutzt. Entsprechend dürften Optimierungen auch vorrangig im OpenGL-Treiber zu finden sein. Details zum Treiber wurden bisher nicht veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

In ersten Benchmarks - die Nvidia dazu verführten sich gleich zum unbestrittenen Doom-3-Leistungssieger zu küren - schnitten die neuen GeForce-6800-Karten zum Teil besser ab als die Konkurrenten mit ATIs neuem X800-Chip. Was allerdings nicht ganz verwundert, da ATI seine OpenGL-Treiber seit langem zugunsten der DirectX-Treiber-Entwicklung sträflich vernachlässigte und - aufgeschreckt durch die von HardOCP veröffentlichten Benchmarkergebnisse - vor Kurzem Besserung gelobte.

In der Infobase von www.ATI.com steht der Catalyst-4.9-Beta-Treiber für Doom-3-Fans zum Download bereit. ATI rät dringend davon ab, den Treiber auf unentbehrlichen Arbeitsrechnern zu installieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

BlackSorrow 13. Sep 2004

Könnte aber auch sein, dass es schon was gebracht hat, den Treiber überhaupt mal neu zu...

Alex 13. Aug 2004

Also ich habe einen AMD3000+ und ne 9800Pro@XT als System. Habe mir für Doom extra noch...

Millad 13. Aug 2004

Hallo, ich hab ne Radeon 9500, 640 MB Ram, P4 1.6 GHz. Bei mir lief Doom3 auf 640x480...

Saal 08. Aug 2004

Naja... im Netz gibt es es ja schon auf Deutsch ^^

Saal 08. Aug 2004

Auf deiner X800? Also auf meiner Radeon 9800 Pro läufts auf High und 1280 x 960 auch...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /