Abo
  • Services:

Opera 7.54: Update behebt zwei Sicherheitslücken im Browser

Opera-Update für Windows, Linux, MacOS X, Solaris und FreeBSD

Mit Opera 7.54 erschien eine neue Version des Browsers für zahlreiche Plattformen, die zwei Sicherheitslücken behebt und wenige Optimierungen bietet. Ein mit dem Erscheinen des Patches bekannt gewordenes Sicherheitsloch in Opera erlaubte einem Angreifer das Lesen lokaler Dateien aus einer Webseite heraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein zweites, nun behobenes Sicherheitsloch gestattete eine Phishing-Attacke, indem einem Nutzer unter einer vermeintlich vertrauenswürdigen URL eine andere Webseite untergeschoben wird. Statt der tatsächlichen URL der Webseite erscheint in der Adresszeile eine gefälschte Angabe. Bei der Funktion "window.open" gefolgt von der "location.replace"-Funktion aktualisierte Opera die Adresszeile nicht, so dass es zu dem Fehler kam.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart

Opera 7.54 blockiert ab sofort den Zugriff von file:/-URLs, auch wenn diese von Quellen stammen, die selbst nicht mittels file:/-URLs geladen wurden. Schließlich behebt die aktuelle Version Probleme beim Abbruch eines Downloads oder einer Verbindung und optimiert die Größenbegrenzungen des Caches.

Opera 7.54 für Windows, Linux, MacOS X, FreeBSD und Solaris steht ab sofort in englischer Sprache in einer kostenlosen Version mit eingeblendeten Werbebannern mit und ohne Java-Engine zum Download bereit. Eine deutsche Sprachdatei kann kostenlos heruntergeladen werden. Zur Abschaltung der Werbebanner in der Software fällt eine Registrierungsgebühr von 34,- Euro an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)

Steinecke UAC 11. Aug 2004

Hat der Meister Eder mit dem schweren Werkzeugkasten nach dem rotbeschopften Köpfchen...

pumuckl 07. Aug 2004

Nach dem update auf 7.54 kann ich mit opera nicht mehr ins Netz. Es verweigert jeglich...

Ingeniör 06. Aug 2004

Ich fänds echt klasse wenn Opera mal nur den Patch zur Verfügung stellen würde oder eine...

Martin 06. Aug 2004

Bei mir kommt lediglich ein "Not Found". Martin

ProFuture 06. Aug 2004

Antwort b)in meinem Text.


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /