Abo
  • Services:

NEC: 16x-DVD-Brenner beschreibt Double-Layer-Medien 4fach

Double-Layer-Brenner ND-3500A solle Mitte August 2004 erscheinen

Mit dem ND-3500A stellt NEC einen 16fach-DVD-Brenner vor, der auch Double-Layer-Rohlinge (DVD+R9) beschreiben kann. Dabei werden Double-Layer-Medien mit bis zu 4facher Geschwindigkeit beschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Als erster Brenner von NEC kann der ND-3500A DVD+R9-Rohlinge mit zwei Schichten mit maximal 4facher Geschwindigkeit brennen. Durch das Beschreiben der zweiten Schicht auf dem DVD-Rohling verdoppelt sich die maximale Datenkapazität von 4,7 auf 8,5 GByte.

Stellenmarkt
  1. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart

Einfache DVD+R-Medien beschreibt der ND-3500A mit 16fachem Tempo. Die durchschnittliche Brenngeschwindigkeit beträgt dabei 12fach. Der Brenner startet mit einer Geschwindigkeit von 6,67fach und erreicht zum Ende seine maximale Brenngeschwindigkeit von 16fach. Eine DVD mit 4,7 GByte soll sich so in sechs Minuten beschreiben lassen.

DVD-Brenner NEC ND-3500A
DVD-Brenner NEC ND-3500A

Bei DVD+RW kommt der ND-3500A auf maximal 4fache Geschwindigkeit. Als Dual-RW-Laufwerke kann der Brenner auch DVD-R mit 16fach und DVD-RW mit 4fach beschreiben. Bei CD-R erreicht der Brenner maximal 48fache und bei CD-RW 24fache Geschwindigkeit. CD-ROMs werden mit 48facher und DVD-ROMs mit 16facher Geschwindigkeit abgespielt.

Zudem unterstützt der Brenner NECs hochauflösende Schreibmethode (High Resolution Writing Strategy) und besitzt einen 2 MByte großen Puffer-Speicher. Der ND-3500A soll ab Mitte August 2004 in Europa angeboten werden, einen Preis konnte NEC auch auf Nachfrage noch nicht nennen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Sascha 01. Sep 2004

Hi. Nec-ND3500A Das kann ich bei Nero unter Optionen des Brenners einen Haken machen. Was...

Tommy 01. Sep 2004

außerdem solls ab diesem Monat auch DVD Rohlinge in 16x Geschwindigkeit von PHILIPS...

ydoco 06. Aug 2004

weist auch was? - es is ein viel zu schöner Tag um mich hier mit Trollen zu streiten...

moeter 06. Aug 2004

selbst schuld, wer auf pcwelt und chip hört und sich den schrott von liteon kauft. wobei...

16xBl!tzy der... 06. Aug 2004

... weisst was... erzähl das mal der angebrannten Toastscheibe welcher Brenner zuerst da...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV Stick im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /