Abo
  • Services:

LinuxWorld - hosted by Windows Server 2003

IDG setzt auf Microsoft, auch für die LinuxWorld

Bereits mehrfach fand sich Microsoft in einer Position wieder, da Websites, die explizit zum Umstieg von Linux auf Windows raten, auf Linux-Systemen gehostet wurden. Die LinuxWorld, die derzeit in San Francisco stattfindet, dreht den Spieß um: Die Linux-Messer hostet ihre Website auf einem Windows Server 2003.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleiches gilt für die Website der MacWorld Expo, die ebenfalls auf einem Windows Server 2003 zu Hause ist, meldet Netcraft. Als Web-Server kommt der Microsoft IIS zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Paco Home GmbH, Eschweiler
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Zudem stellt Netcraft süffisant fest, dass IDG als Veranstalter der beiden Messen im übrigen auf eine teilweise historisch anmutende Sammlung von Betriebssystemen zurückgreift. Während die Haupt-Website von IDG unter Windows 2000 läuft, wird die Website einer weiteren Messe unter Windows NT4 gehostet.

IDG ist damit aber nicht allein, auch andere Linux-Messen setzten beim Webhosting auf Windows, beispielsweise "Wall Street on Linux" und "Real World Linux".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

wizkid 05. Aug 2004

und warum sollte coldfusion ein grund für windows sein? da ist leider null zusammenhang...

sponkman 05. Aug 2004

... dann nimmt man eben windows ciao sponk PS: Auch wenns nicht so lange halten soll ;-)

Mailerdemon 05. Aug 2004

Du hast es einfach mal nicht verstanden. Es geht hier nicht um die Leute, die die Messe...

Suomynona 05. Aug 2004

volkommen richtig, messer-linux! das projekt hat genau ein ziel: irgendwann werden die...

Andreas Schipplock 05. Aug 2004

Ja, nett, oder ? :) Es gibt auch schon ne Linux-Gabel, n Linix-Löffel usw...was Golem...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /